Preis für Pisten: Skigebiete im Vergleich

+
Mehr Skispass für‘s Geld -  ein Preisvergleich lohnt sich.

Wien - Ob groß oder klein - der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat 81 österreichische Skigebiete nach Angebot und Preis verglichen und die günstigsten und teuersten Winterregionen zusammengestellt.

Es gibt Skigebiete mit einem eher ungünstigen Verhältnis von Liftpreis und Pistenkilometern. 

Österreich: Skipässe im Preisvergleich 

Der VKI in seiner Zeitschrift “Konsument“ (Dezember-Ausgabe) unter anderem den “Zauberberg Semmering“ in Niederösterreich heraus.

Dort koste die Sechs-Tage-Karte für zwei Erwachsene und zwei Kinder bei 14 Pistenkilometern 498,50 Euro. Für gut 55 Euro mehr - 555 Euro für sechs Tage - könne solch eine Familie dagegen bereits im günstigsten Skigebiet mit mehr als 100 Kilometern Piste fahren: im “Großglockner Resort Kals/Matrei“ in Osttirol.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.