Per Klick zum Urlaub

Preisvergleich ist wichtigster Grund für Online-Hotelbuchung

+
Sommer, Sonne, Strand - viele Urlauber buchen ihre Erholung online über Vergleichsportale. Sie schätzen die schnelle Buchung und die Möglichkeit des Preisvergleichs.

Preisvergleich - das ist für die meisten Menschen der Hauptgrund,   ein Hotelportal im Netz für die Urlaubsbuchung zu nutzen. Urlaubsportale haben noch weitere Vorzüge - aber auch Nachteile.

Heilbronn - Für Urlaubsbuchungen nutzen viele Menschen Hotelbuchungsportale im Internet. Der wichtigste Aspekt dabei ist für viele Reisende die Möglichkeit, Preise zu vergleichen. Das hat eine Umfrage ergeben.

91 Prozent der Befragten nannten den Preisvergleich laut Heilbronner Instituts für angewandte Marktforschung in Zusammenarbeit mit dem Verband Internet Reisevertrieb (VIR) als wichtigen oder sehr wichtigen Grund für die Portalnutzung. Als weitere wichtige Gründe wurden genannt die große Auswahl, gute Übersichtlichkeit, eine schnelle Buchungsabwicklung und ein gutes Preisleistungsverhältnis.

Von etlichen Nutzern wird eine fehlende Übersichtlichkeit bemängelt - allerdings äußerten weniger als 10 Prozent der Befragten diese Kritik. Manche Urlauber wünschen sich mehr Informationen, bessere Suchoptionen, Beratung und direkte Ansprechpartner.

Gebucht wurden die Hotels zu fast 90 Prozent für private Zwecke. Als häufigste zusätzliche Leistung wurde ein Flug gebucht. Befragt worden waren insgesamt 1013 Internetnutzer, die in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal ein Hotel per Internet-Reiseportal gebucht hatten.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.