Reise-Umfrage

Privatstrand und Wellness - So sieht der Traumurlaub aus

+
Einsame Insel in der Südsee? So ähnlich sieht der Traumurlaub vieler Deutscher aus, wie Meinungsforscher von Insa Consulere ermittelt haben.

Weißer Strand, Sonne und Palmen - das hört sich wohl für die meisten nach einem Traumurlaub an. Laut einer Umfrage stellen sich tatsächlich viele Deutsche den perfekten Urlaub so vor.

Unter einem Traumurlaub verstehen die meisten Deutschen das Entspannen an einem feinen, weißen Privatstrand unter Palmen. Mehr als die Hälfte der Befragten (57 Prozent) gab dies in einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa Consulere an.

Gefragt wurde, wie der Traumurlaub aussieht, wenn das Budget keine Rolle spielen würde. Am zweithäufigsten (49 Prozent) dachten die Befragten an ein Verwöhnprogramm von Kopf bis Fuß, mit Spa und erstklassiger Gastronomie. Fast ebenso viele (48 Prozent) sind für eine Entdeckungstour in einer internationalen Metropole.

Ebenfalls beliebt: eine exotische Rundreise (42 Prozent), Suite-Urlaub im Sternehotel (39 Prozent) und eine Luxus-Villa mit Pool (36 Prozent). Der oft mit Luxus assoziierte Urlaub auf See liegt nicht ganz vorne: Unter Traumurlaub versteht nur etwa ein Drittel eine Kreuzfahrt auf einem exklusiven Schiff (34 Prozent) oder Insel-Hopping auf einer Luxusjacht (32 Prozent). Dafür denken immerhin 29 Prozent an "Kultur pur" - Oper, Museum, Theater.

Im Auftrag des Reiseportals Travelzoo befragte Insa Consulere vom 3. bis 6. Juli 2015 insgesamt 2146 Personen aus Deutschland.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.