Flugzeug-Oldtimer am Paderborn-Lippstadt Airport bestaunen

Publikumsmagnet neuer Quax-Hangar

Tausende Besucher kamen zum Tag der offenen Tür am vergangenen Wochenende: Die 18 Flugzeug-Oldtimer des Quax-Vereins zogen Jung und Alt in ihren Bann. Fotos:  Paderborn Lippstadt Airport

Eine besondere Atmosphäre zog Ende Mai durch den neuen stilvollen Hangar am Paderborn-Lippstadt Airport. Tausende Besucher blickten hinter die Kulissen des Neubaus, der im Design – durch seine fünf Stahlbögen – einer Tragfläche ähnelt und sich von seiner futuristischen und modernen Seite zeigte. „Das positive Feedback der Besucher überstieg all unsere Erwartungen, die Resonanz war einfach überwältigend“, sagt Airport-Geschäftsführer Elmar Kleinert.

Seit dem ersten Spatenstich am 3. August vergangenen Jahres ist in der Nachbarschaft des Airport-Forums der einzigartige Quax-Hangar mit einer Nutzfläche von rund 1800 Quadratmetern entstanden –ein spektakulär wirkendes Gebäude für historische Flieger mit einer lang ersehnten Außenterrasse, einem Konferenzraum und dem Bistro Triebwerk.

Blankpolierte wertvolle Schätzchen

Sowohl in der gläsernen Werkstatt als auch in der Flugzeughalle präsentieren Mitglieder des Quax-Vereins blank polierte historische Flugzeuge wie zum Beispiel eine Bücker Jungmann aus dem Jahr 1951, die unter Piloten noch immer für ihre hervorragende Kunstflugeigenschaft geschätzt wird.

18 Oldtimer gehören in den Besitz des Quax-Vereins, der von nun an seinen Hauptsitz am Paderborn-Lippstadt Airport hat (im Internet unter www.quax-flieger.de) und Hauptmieter des Hangars ist.

Der Konferenzraum in der ersten Etage – mit Blick in die gläserne Werkstatt – bietet Platz für 20 Personen. Für dessen Vermietung liegen dem Paderborn-Lippstadt Airport bereits Anfragen vor.

Von der großen Dachterrasse können Besucher jetzt auf die lange Start- und Landebahn, auf das Vorfeld und das gesamte Airport-Gelände schauen und einen herrlichen Ausblick genießen. Angrenzend an diese – von Besuchern lang gewünschte – Terrasse gibt es jetzt das Bistro Triebwerk. Es bietet inklusive Terrasse Platz für rund 200 Gäste und wird als Café, Bar-Bistro –BBQ geführt. Das Triebwerk verwöhnt seine Gäste mit Kaffee und Kuchen, Snacks, Cocktails und vielen Leckereien.

Die kostenlos zugängliche Außenterrasse und das Triebwerk sind täglich ab 10 Uhr geöffnet – das Bistro bietet an den Wochenenden (ab Mitte Juni) eine offene Grillküche mit eigener Grillspeisekarte auf der Terrasse an. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.