Radeln im Kiwi-Land

+
Radeln vor Traumkulisse: Bereits jetzt kann man auf atemberaubenden Teilen des New Zealand Cycle Trail fahren, der 2013 fertiggestellt wird.

Es gibt wohl kaum eine Sportart, die man in Neuseeland nicht ausüben kann. Wer den Inselstaat mit dem Radl erkunden will, findet seit kurzem noch mehr ausgebaute und beschilderte Strecken.

Im November wurden auf der Nordinsel die Waikato River Trails eröffnet und auf der Südinsel der Dun Trail bei Nelson eingeweiht. Damit wurden weitere Lücken im landesweiten Radwegenetz New Zealand Cycle Trail geschlossen.

Im Jahr 2009 wurde damit begonnen, ein Netz von bereits bestehenden Radwegen und geplanten Routen zu einer durchgängigen Route auszubauen. Die Regierung Neuseelands unterstützt das Projekt mit umgerechnet rund 30 Millionen Euro. Bis Anfang 2013 soll das gesamte Land auf 18 miteinander verbundenen Trails per Fahrrad erkundet werden können, die durch landschaftlich interessante Regionen, meist auch durch Nationalparks führen.

Im April 2012 können Radbegeisterte an der Tour of New Zealand teilnehmen. Gestartet wird am äußersten Nord- und Südzipfel der beiden Inseln, Ziel ist nach je sieben Etappen mit rund 700 Kilometer Länge Wellington. Unterwegs sind in landschaftlich reizvollen Gegenden sogenannte neutrale Zonen eingerichtet, in denen die Stoppuhr angehalten wird. So bleibt den Teilnehmern genug Zeit, die atemberaubende Natur zu genießen.

V. Pfau

DIE REISE-INFOS

Einige deutsche Veranstalter bieten Fahrradreisen in Neuseeland an, die z.T. dem Cycle Trail folgen: Chamäleon Reisen (Tel. 030/ 347 99 62 80, www.chamaeleon-reisen.de) und Wikinger Reisen (Tel. 023 31/ 90 47 43, www.wikinger-reisen.de). In Neuseeland: New Zealand Cycle Trail, www.nzcycletrail.com; Pacific Cycle Tours, www.bike-nz.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.