Sicherheitshinweis

Räuber in Südafrika haben oft Handtaschen im Visier

+
Diebe in Südafrika haben es häufig auf Handtaschen abgesehen. Foto: Kim Ludbrook

Wer nach Südafrika reist, sollte vorab die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes beachten. Derzeit vor Ort besonders häufig: Taschendiebstahl.

Johannesburg (dpa/tmn) - Handtaschenräuber sind in Südafrika offenbar ein großes Problem. Das Auswärtige Amt hat seinen Reise- und Sicherheitshinweis für das Land entsprechend erweitert:

Häufig würden den Opfern auf der Straße Handtaschen weggerissen, vor allem in den Innenstädten. Viele Täter seien bewaffnet, daher sollte man niemals Widerstand leisten. Auf das Tragen größerer und teurer Handtaschen verzichten Frauen besser. Taschen sollten zudem nie unbeaufsichtigt abgelegt werden. Auch in Hotelrestaurants und -zimmern komme es zu Diebstählen. Außerdem gilt grundsätzlich: Schmuck und Kameras nicht offen tragen.

Reise- und Sicherheitshinweis für Südafrika

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.