Travellers' Choice Award

Das sind die Reise-Trends 2013

+
Havanna, La Fortuna de San Carlos und Kathmandu gehören zu den beliebtesten Reisezielen 2013

Havanna, La Fortuna de San Carlos und Kathmandu gehören zu den beliebtesten Reisezielen der Welt 2013. Das Reiseportal Tripadvisor hat eine Liste der Top zehn zusammengestellt.

Abenteuer oder Kultur? Wer schon an den nächsten Urlaub denkt, kann sich inspirieren lassen. Das Reiseportal Tripadvisor präsentiert die Trends 2013. Reiseziele auf der ganzen Welt, die von Usern besonders gut bewertet wurden, sind jetzt mit dem Travellers’ Choice Awards Trend Destinationen 2013 ausgezeichnet worden. Das Ranking beruht ausschließlich auf Tipps, Empfehlungen und Urteilen der Nutzer. 

Oldtimer, Rum und Zigarren

In der Kategorie „Welt“ gebührte der erste Platz Havanna auf Kuba. Die Stadt überzeugte damals nicht nur Ernest Hemmingway, sondern heute auch Reisenden, die ein Land im Aufbruch erleben wollen. La Fortuna de San Carlos in Costa Rica konnte vor allem mit seiner Natur - einem aktiven Vulkan und einem Wasserfall - punkten; Platz 2. Auch wenn das Auswärtige Amt die politische Lage in Kathmandu (Nepal) als instabil bezeichnet, sind Urlauber aus aller Welt von dem Königspalast Hanuman Dhoka Durbar, dem Taleju Tempel oder der alte Handelsstraße nach Tibet begeistert.

Die beliebtesten Reiseziele der Welt 2013

Die beliebtesten Reiseziele der Welt 2013

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.