Reiseportal: Berlin ist beliebtes Reiseziel

+
Wer Deutschlands Hauptstadt Berlin besucht, kommt am berühmten Brandenburger Tor nicht vorbei. Zahlreiche Touristen schauen sich das Wahrzeichen täglich an. Foto: Alex Ehlers

München (dpa/tmn) - Rom und Mallorca waren einmal. Berlin ist angesagt. Die deutsche Hauptstadt überholt die beiden Städte im Ranking des Portals Tripadvisor und landet auf Platz eins der gefragtesten Reiseziele. Die Webseite ermittelt auch die Aufsteigerziele des Jahres.

Berlin ist ein besonders gefragtes Reiseziel. Laut einer Auswertung der Suchanfragen auf dem Reiseportal Tripadvisor ist Berlin die am meisten gesuchte Destination des Jahres 2014 unter Nutzern aus Deutschland. Den zweiten Platz belegt München, an dritter Stelle folgt Hamburg. Während die britische Metropole London den vierten Platz belegt, kommt Paris auf Platz sechs. New York ist die Nummer acht. Ebenfalls unter den Top Ten der Suchanfragen sind Köln, Amsterdam oder Düsseldorf.

2013 kam Berlin nur auf Platz drei. Damals belegten Rom und Mallorca die ersten beiden Plätze. Die Reiseplattform ermittelte ebenfalls Aufsteigerziele des Jahres 2014 - also jene Destinationen, die den größten Zuwachs an Besucheraufkommen zu verzeichnen hatten. Hier liegen Ellmau in Österreich, Railay Beach in Thailand und Rhodos Stadt in Griechenland vorn.

Tripadvisor ermittelte die beliebtesten Destinationen anhand der Suchanfragen auf dem Portal im Jahr 2014 von Nutzern in Deutschland basierend auf deutschen IP-Adressen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.