Entspannt in den Urlaub: Tipps für den Reisetag

+
Ihr Urlaub beginnt bereits mit der Anreise zum Flughafen. Lesen Sie unsere Tipps für einen perfekten Reisetag.

Häufig dienen die ersten Urlaubstage dazu, sich von der stressigen Anreise zu erholen. Das muss nicht sein. Wenn Sie gut vorbereitet in den Reisetag starten, entspannen Sie sich bereits auf dem Weg zum Flughafen. Hier erfahren Sie, wie Ihnen das gelingt.

Mit Checklisten arbeiten für einen stressfreien Reisetag 

Kaum sitzen Sie im Flugzeug, fällt es Ihnen ein: Sie haben Ihr Handy-Ladekabel vergessen. Schon ist schlechte Laune vorprogrammiert. Vermeiden Sie diese Situation, indem Sie Checklisten anfertigen, um Ihren Urlaub vorzubereiten. Diese erfassen Sie auf einem Notizblock oder speichern sie in Ihrem Smartphone. Idealerweise beantworten die Listen diese Fragen:

  • Was muss ich vor der Reise noch erledigen und besorgen?
  • Was nehme ich in mein Handgepäck und was darf nicht mit an Bord?
  • Was packe ich in meinen Kulturbeutel?
  • Welche Medikamente brauche ich für meine Reiseapotheke?
  • Welche Kleidung muss ich unbedingt einpacken?
  • Welche Ausrüstung ist für mich sinnvoll oder notwendig?

Eine weitere Checkliste fasst alle To-dos in Ihrer Wohnung zusammen – etwa Wasser abdrehen und den Kühlschrank leeren.

Wichtig: Prüfen Sie mindestens vier Wochen vor Reisebeginn, ob und wie lange Ihre Ausweis noch gültig sind. Nichts ist ärgerlich als eine Reise nicht antreten zu können, weil Ihr Reisepass abgelaufen ist. Gleiches gilt für Kinder, die dazu verpflichtet sind, bei Auslandsreisen einen Pass mit sich zu führen. Brauchen Sie ein Visum, beantragen Sie dieses mindestens drei Monate vor Reiseantritt

Rechtzeitig am Flughafen: Services nutzen 

Der perfekte Reisetag beginnt mit einer stressfreien Fahrt zum Flughafen. Denken Sie daran, dass Sie mindestens zwei Stunden vor Abflug da sein müssen, um ohne Eile einzuchecken. Wollen Sie mit dem eigenen PKW anreisen, helfen Ihnen spezielle Online-Dienste bei der Parkplatzsuche. Viele Flughäfen bieten auch Valet-Parken an. Dann überlassen Sie einem Servicemitarbeiter Ihr Auto, der es während Ihres Urlaubs gegen Gebühr am Airport unterstellt. So ist Ihr Wagen sicher untergebracht.

Öffentliche Verkehrsmittel bringen Sie in der Regel günstiger zum Flughafen als etwa ein Taxi. Sie profitieren vor allem, wenn Ihr Flugticket eine „Rail & Fly“-Option besitzt. Dann fahren Sie mit Bahnen und Bussen kostenlos. Dafür nehmen Sie aber auch potenzielle Verspätungen in Kauf und riskieren, sich dann am Airport abzuhetzen. 

Nutzen Sie die Services des Flughafens und Ihrer Airline wie zum Beispiel den Vorabend-Check-in. Das heißt, Sie bringen Ihr Gepäck am Tag vor dem Abflug zum Airport und gehen am Reisetag direkt zum Sicherheitscheck. So verringern Sie die Wartezeit bis zum Abflug deutlich – davon profitieren vor allem Familien und Reisegruppen. Alternativ erledigen Sie den Check-in online 23 Stunden vor Abflug bequem von zu Hause aus – die meisten Fluggesellschaften bieten diese Option an. Dann drucken Sie Ihre Bordkarte selbst aus und geben Koffer und Taschen am nächsten Tag am Schalter oder bei einem Gepäckautomat ab. 

Relaxen bis zum Abflug am Reisetag 

Nach dem Check-in haben Sie Zeit, um sich die Wartezeit in einem Café oder Restaurant zu vertreiben. An jedem Flughafen finden Sie Zeitschriften- und Buchläden, bei denen Sie sich mit Zeitungen, Reiseführern oder fremdsprachiger Lektüre eindecken können. 

Flughäfen bieten in der Regel einen kostenlosen Wi-Fi-Zugang an. Nutzen Sie diesen Service, um sich etwa eine Reise-App auf Ihr Handy zu laden. Ob Stadtpläne, Währungsrechner oder virtueller Dolmetscher – die praktischen Helfer versorgen Sie mit nützlichen Infos und machen Ihre Reise komfortabler. So steigen Sie entspannt in Ihren Flieger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.