Strand statt Schnee

Winterurlaub in der Sonne: Die Top Reiseziele

+
Kristallblaues Wasser und endlose Strände: Winterurlaub für Sonnenanbeter in Thailand.

Draußen wird's dunkel und immer kälter. Für viele ist das genau der richtige Zeitpunkt einen Winterurlaub in der Sonne zu buchen. Dabei liegen einige Reiseziele besonders im Trend. 

Dubai, Miami oder Thailand - um dem Winter zu entfliehen, zieht es viele Deutsche in die Ferne. Einige Reiseziele sind zur Zeit besonders gefragt, berichtet das Reiseportal Tripadvisor.

Klarer Favorit bei den Anfragen der Urlauber auf der Reisewebseite ist demnach Duabi. Die Stadt am Persischen Golf hat gepflegte Stränden und ist in weniger als sechs Stunden Flug von Deutschland aus erreichbar.

Auf Platz 2 liegt Miami Beach (USA). Hier überwintern auch Stars und Sternchen der Filmbranche. Am Strand oder in den coolen Hotels ist die Chance groß, bekannte Gesichter zu treffen.

Endlose Strände und Ruhe machen das thailändische Khao Lak (Platz 3) für Urlauber attraktiv. Auch Familien finden hier ein großes Angebot.

Türkisblaues Wasser

Sonnengarantie und warmes Wasser zum Schnorcheln und Baden erwarten den Winterurlauber in der Karibik: Punta Cana (Platz 4) in der Dominikanischen Republik wird auf der Tripadvisor-Webseite ebenfalls stark nachgefragt. Aber auch Reiseziele mit weniger Flugstunden  Hurghada in Ägypten (Platz 5) sowie Playa del Ingles (Platz 6) auf Gran Canaria liegen im Trend.

Winterurlaub: Die Top-Reiseziele in die Sonne

Die besten Sonnen-Ziele im Winter

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.