Neue Partnerschaft

Ryanair bietet jetzt auch Langstreckenflüge an

+
Über Ryanair können nun auch Langstrecken-Flüge gekauft werden.

Air Europa und Ryanair kooperieren künftig: Kunden können jetzt Langstrecken-Flüge von Air Europa über die Ryanair-Webseite Flüge buchen. Die Partnerschaft wird bald vertieft.

Madrid - Die Langstreckenflüge von Air Europa ab Madrid können Flugreisende jetzt über die Webseite von Ryanair buchen. In einem zweiten Schritt wird die Zusammenarbeit im Laufe des Jahres auch das Durchchecken von Aufgabegepäck beinhalten, wie Ryanair mitteilte.

Billige Langstreckenflüge

Der irische Billigflieger wird damit zum Zubringer für internationale Verbindungen der spanischen Air Europa nach Nord-, Mittel und Südamerika. Um eine klassische Codeshare-Vereinbarung, bei der die gleichen Flüge von zwei Fluggesellschaften mit zwei Flugnummern angeboten werden, handele es sich aber nicht.

Lesen Sie alles, was Sie über Flugzeuge und Flugbuchung wissen müssen, in unserem Ratgeber.

Ryanair ist nach eigenen Angaben bereits mit weiteren Airlines wegen möglicher Partnerschaften im Gespräch. Der Billigflieger bietet bislang hauptsächlich günstige Punkt-zu-Punkt-Flüge in Europa an. Das Zubringer-Modell ist für die Iren noch neu. Erst seit kurzem bietet Ryanair außerdem Anschlussflüge in Europa an. Ab Rom-Fiumicino stehen zunächst zehn Ziele im Flugplan, darunter Catania, Comiso und Malta. Dabei wird das Gepäck direkt zum finalen Ziel befördert

Auch interessant: So hart ist der Job eines Piloten wirklich.

dpa/tmn

13 Dinge, die Sie auf Reisen mit dem Flugzeug beachten sollten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.