Ranking

Safety first: Das sind die sichersten Airlines der Welt

+
Platz 1 der sichersten Airlines weltweit konnte sich die Fluggesellschaft Cathay Pacific aus Hongkong ergattern. Doch auch Lufthansa und Air Berlin haben es unter die Top 20 geschafft.

2016 gilt als eines der sichersten Jahre der Luftfahrt – nun gibt es ein Ranking der 60 sichersten Airlines, mit denen Sie bedenkenlos mitfliegen können.

Hannover - Trotz der Negativ-Schlagzeilen der letzten Jahre: Fluggesellschaften registrieren immer mehr Flugreisende, aber dafür weniger tödliche Unfälle. Was dabei auffällt: Auch 2016 waren laut einer vorab veröffentlichten Studie des Hamburger Flugunfallbüros "Jet Airliner Crash Data Evaluation Centre" (JACDEC) asiatisch-arabische Airlines unter den sichersten Flug-Unternehmen.

Asiatisch-arabische Airlines am sichersten

So konnte auch 2016 wieder die Fluggesellschaft Cathay Pacific aus Honkong die Poleposition für sich ergattern, dicht gefolgt von Air New Zealand, Hainan Airlines und Quatar Airways. In die Top 5 schaffte es leider keine deutsche, dafür eine niederländische Airline. Die KLM wurde als sicherste europäische Fluggesellschaft mit Rang fünf ausgezeichnet.

Lufthansa und Air Berlin im Sicherheits-Ranking weit oben platziert

Lufthansa und Air Berlin erreichten zumindest erneut die Plätze 12 und 20. "Der positive Trend in der Flugsicherheit setzte sich auch im vergangenen Jahr weiter fort", schreiben die Autoren der Studie mit Blick auf das relativ ereignisarme Unfalljahr 2016 in der Zivilluftfahrt. Obwohl es bei den 60 Fluggesellschaften mit der weltweit größten Verkehrsleistung einige Flugzeug-Totalverluste gab, war unter den Insassen der betroffenen Maschinen dieser Gesellschaften kein einziges Todesopfer zu beklagen.

EasyJet und Ryanair überraschend sicher - China Airlines Verlierer

Die taiwanische Eva Air schaffte es auf Platz sechs, Emirates aus den Vereinigten Arabischen Emiraten auf Platz sieben und Etihad Airways auf Platz acht. Auf Platz neun und zehn folgen die australische Quantas und All Nippon Airways. Überraschend: Auch zwei Billig-Airlines sind unter den sichersten Fluggesellschaften vertreten – die britische EasyJet (Platz 28) und die irische Ryanair (34). Letztere konnte sogar noch einen Platz vor der Swiss International Air Lines absahnen. Verlierer dagegen sind die indonesische Garuda Air (58) und die kolumbianische Avianca (59). Schlusslicht bildet China Airlines aus Taiwan.

Bei ihrer Wertung berechnen die JACDEC-Unfallforscher die Verkehrsleistung der Airline gegen die Anzahl der Zwischenfälle und Totalverluste der vergangenen 30 Jahre. Sowohl das Hamburger Flugunfallbüro wie auch das Aviation Safety Network (ASN) in den Niederlanden zählen das Jahr 2016 zu dem sichersten der Zivilluftfahrt.

Flugzeugabsturz in Kolumbien war schlimmstes Unglück 2016

Während JACDEC 321 Todesfälle weltweit zählte, kommt ASN aufgrund einer anderen Zählweise nach vorläufigen Angaben auf 325 Luftfahrt-Tote. Schlimmstes Unglück war der Absturz einer Charter-Maschine der bolivianischen Fluggesellschaft LaMia bei Medellin in Kolumbien, bei dem 71 Menschen starben, unter ihnen 19 Fußballer des brasilianischen Erstligisten AF Chapecoense.

Dennoch sei das vergangene Jahr nach 2013 das zweitsicherste Jahr in der Geschichte der zivilen Luftfahrt gewesen, hatte schließlich auch der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) erklärt.

Was die besten Flughäfen der Welt ausmacht

Futuristisches Design: In Seoul-Incheon stimmen auch die Abläufe in den Terminals - der Flughafen der südkoreanischen Hauptstadt zählt zu den Besten der Welt. Foto: Korean Tourism Organization
Futuristisches Design: In Seoul-Incheon stimmen auch die Abläufe in den Terminals - der Flughafen der südkoreanischen Hauptstadt zählt zu den Besten der Welt. © Korean Tourism Organization
Einen Garten voller Kakteen finden Reisende auf dem Terminaldach des Flughafens Singapur-Changi. Foto: Changi Airport Group
Einen Garten voller Kakteen finden Reisende auf dem Terminaldach des Flughafens Singapur-Changi. © Changi Airport Group
Lichtdurchflutet und geräumig: So wie das Terminal am Hongkong International Airport gestaltet ist, stellen sich Experten zeitgemäße Flughafen-Architektur vor. Foto: Hong Kong International Airport
Lichtdurchflutet und geräumig: So wie das Terminal am Hongkong International Airport gestaltet ist, stellen sich Experten zeitgemäße Flughafen-Architektur vor. © Hong Kong International Airport
Weißbier vor dem Flug: Am Flughafen München gibt es einen überdachten Biergarten. Foto: Flughafen München
Weißbier vor dem Flug: Am Flughafen München gibt es einen überdachten Biergarten. © Flughafen München
Hier lässt sich Zeit herumbringen: London-Heathrow hat ein großes Shopping-Angebot. Foto: Heathrow Airport
Hier lässt sich Zeit herumbringen: London-Heathrow hat ein großes Shopping-Angebot. © Heathrow Airport
Der Flughafen München gilt laut Skytrax-Ranking als Drittbester der Welt. 2015 wurden dort 41 Millionen Fluggäste abgefertigt. Foto: Flughafen München/Michael Fritz
Der Flughafen München gilt laut Skytrax-Ranking als Drittbester der Welt. 2015 wurden dort 41 Millionen Fluggäste abgefertigt. © Michael Fritz
Die Wartezeit auf den Weiterflug kann man sich im Hongkong International Airport mit einem Kinofilm vertreiben. Foto: UA Cinema Circuit Ltd
Die Wartezeit auf den Weiterflug kann man sich im Hongkong International Airport mit einem Kinofilm vertreiben. © UA Cinema Circuit Ltd

Von dpa/Jasmin Pospiech

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.