Urlaubsfotos in der Arbeitszeit

Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

+
Auf dem Deck chillen und jeden Tag spannende Locations entdecken: Ein Luxuskreuzer sucht für drei Wochen einen Praktikanten für Instagram-Reisebilder.

Sich in der Karibik sonnen, jeden Tag Spannendes erleben und davon ein paar Fotos posten? Eine Luxus-Kreuzfahrtlinie bietet eine außergewöhnliche Stelle an.

Auf Instagram posten Promis wie Normalos gerne Fotos von ihren Strandurlauben. Ob atemberaubender Sonnenuntergang oder türkisblaues Meer – auf der Bilderplattform wimmelt es vor unzähligen Ferienbildern.

Ungewöhnliches Stellenangebot: Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Das ist auch der Luxus-Kreuzfahrtlinie Royal Carribean aufgefallen - und hat sich gleich ein cooles Jobangebot ausgedacht. Statt schnöder Marketing-Kampagne suchen Sie nämlich in Ihrer neuen Online-Stellenanzeige einen Praktikanten mit dem gewissen Blick fürs Außergewöhnliche.

Kostenlose Kreuzfahrt für ein Reisebild pro Tag

Ab Sommer 2017 soll es dann für ihn soweit sein: Der Auserwählte darf für drei Wochen mit nach New York, Asien, die Karibik und das Mittelmeer schippern. Seine Aufgabe an Bord: Er oder sie soll jeden Tag das Besondere an den Urlaubsorten finden und fotografieren – und am besten dazu noch eine tolle Geschichte erzählen. Das Bild samt Text wird dann auf Instagram hochgeladen – und somit die komplette Reise in Bildern festgehalten.

Eine ähnliche Stellenausschreibung veröffentlichte die US-Gastro-Kette "World of Beer" im letzten Jahr: Dort wurde ein Praktikant als Bier-Tester gesucht, der ebenso seine Erlebnisse via Social Media dokumentieren sollte.

Reisekosten und Gehalt erwarten den "Extraordinary Explorer"

Die Anforderungen dafür: Derjenige soll ein Smartphone besitzen, Abenteuerlust und Eigeninitiative aufweisen, spannende Dinge entdecken wollen und sicher mit Instagram und seinen 23 Filtern umgehen können. Tee kochen oder kopieren gehören allerdings nicht dazu, betont die Kreuzfahrtlinie.

Highlight des Jobangebots: Es werden nicht nur Kost und Logis übernommen, sondern es gibt noch ein Geld-Zuckerl obendrauf. Royal Carribean zahlt nämlich zusätzlich ein stolzes Gehalt von 3000 Pfund (etwa 3.500 Euro).

Der Haken daran: Es können sich nur Briten und Iren bewerben. Ihre außergewöhnlichen Reisebilder müssen Sie dabei mit dem Kampagnen-Hashtag #ExtraordinaryExplorer an @RoyalCaribbeanUK versehen. Mit durchschlagendem Erfolg. Bereits 270.000 Bilder sollen schließlich bereits mit dem Hashtag gepostet worden sein.

Das sind die neuen Kreuzfahrtschiffe 2017

Die "Viking Sea" schiebt sich durch Venedig. Die Schwestern "Viking Sky" und "Viking Sun" werden nahezu baugleich sein. Foto: Viking Cruises
Die "Viking Sea" schiebt sich durch Venedig. Die Schwestern "Viking Sky" und "Viking Sun" werden nahezu baugleich sein. © Viking Cruises
Die neue "Silver Muse" vor Santorin: Noch ist das nur eine Computeranimation. Das Schiff wird am 17. April 2017 getauft. Animation: www.silversea.com Foto: www.silversea.com
Die neue "Silver Muse" vor Santorin: Noch ist das nur eine Computeranimation. Das Schiff wird am 17. April 2017 getauft. © www.silversea.com
Stilisierte Meerjungfrau: Als erstes Schiff von Princess Cruises erhält die "Majestic Princess" eine Rumpfbemalung. Animation: Princess Cruises Foto: Princess Cruises
Stilisierte Meerjungfrau: Als erstes Schiff von Princess Cruises erhält die "Majestic Princess" eine Rumpfbemalung. © Princess Cruises
Besonderheit der Viking-Schiffe: Am Heck gibt es einen Infinity-Pool. Animation: Viking Cruises Foto: Viking Cruises
Besonderheit der Viking-Schiffe: Am Heck gibt es einen Infinity-Pool. © Viking Cruises
Von der "World Dream" gibt es noch keine Bilder - sie wird jedoch baugleich mit ihrer Schwester "Genting Dream" sein. Animation: Dream Cruises Foto: Dream Cruises
Von der "World Dream" gibt es noch keine Bilder - sie wird jedoch baugleich mit ihrer Schwester "Genting Dream" sein. © Dream Cruises
Im Restaurant-Klassiker "Hot Rocks" können die Passagiere auf der "Silver Muse" auf Lavasteinen selbst grillen. Animation: www.silversea.com Foto: www.silversea.com
Im Restaurant-Klassiker "Hot Rocks" können die Passagiere auf der "Silver Muse" auf Lavasteinen selbst grillen. © www.silversea.com
Größter Rahsegler der Welt: 35 Segel treiben die "Flying Clipper" bei entsprechenden Windverhältnissen an. Animation: Star Clippers Foto: Star Clippers
Größter Rahsegler der Welt: 35 Segel treiben die "Flying Clipper" bei entsprechenden Windverhältnissen an. © Star Clippers
Asiatische Motive: Die Rumpfbemalung der "Norwegian Joy" stammt vom chinesischen Künstler Tan Ping. Animation: Norwegian Cruise Line Foto: Norwegian Cruise Line
Asiatische Motive: Die Rumpfbemalung der "Norwegian Joy" stammt vom chinesischen Künstler Tan Ping. © Norwegian Cruise Line
PS an Bord: Auf der "Norwegian Joy" gibt es sogar eine Kartbahn. Animation: Norwegian Cruise Line Foto: Norwegian Cruise Line
PS an Bord: Auf der "Norwegian Joy" gibt es sogar eine Kartbahn. © Norwegian Cruise Line
Im Restaurant der "Flying Clipper" wird es wie gewohnt freie Essenszeiten geben. Animation: Star Clippers Foto: Star Clippers
Im Restaurant der "Flying Clipper" wird es wie gewohnt freie Essenszeiten geben. © Star Clippers
Die "Mein Schiff 6" wird weitfgehend baugleich zu ihren Schwesterschiffen von Tui Cruises sein. Animation: Tui Cruises Foto: Tui Cruises
Die "Mein Schiff 6" wird weitfgehend baugleich zu ihren Schwesterschiffen von Tui Cruises sein. © Tui Cruises
"Das Schiff, das der Sonne folgt": Mit diesem Slogan wirbt MSC für die neue "Seaside". Animation: MSC Kreuzfahrten Foto: MSC Kreuzfahrten
"Das Schiff, das der Sonne folgt": Mit diesem Slogan wirbt MSC für die neue "Seaside". © MSC Kreuzfahrten
Ganzjahresschiff: Die "MSC Meraviglia" bietet viele überdachte Bereiche, so dass sie auch für kühle Gefilde gerüstet ist. Animation: MSC Kreuzfahrten Foto: MSC Kreuzfahrten
Ganzjahresschiff: Die "MSC Meraviglia" bietet viele überdachte Bereiche, so dass sie auch für kühle Gefilde gerüstet ist. © MSC Kreuzfahrten
Besondere Bauform: Die "MSC Seaside" ist am Heck relativ schmal und bietet viel Platz im Freien. Animation: MSC Kreuzfahrten Foto: MSC Kreuzfahrten
Besondere Bauform: Die "MSC Seaside" ist am Heck relativ schmal und bietet viel Platz im Freien. © MSC Kreuzfahrten
Die "Aida Perla" wird ab Herbst 2017 ab Palma de Mallorca fahren. Animation: Aida Cruises Foto: Aida Cruises
Die "Aida Perla" wird ab Herbst 2017 ab Palma de Mallorca fahren. © Aida Cruises
Über der Promenade der "MSC Meraviglia" wölbt sich ein riesiger LED-Himmel. Animation: MSC Kreuzfahrten Foto: MSC Kreuzfahrten
Über der Promenade der "MSC Meraviglia" wölbt sich ein riesiger LED-Himmel. © MSC Kreuzfahrten
Die "MSC Seaside" will den Passagieren viel direkten Blick auf das Wasser bieten. Animation: MSC Kreuzfahrten Foto: MSC Kreuzfahrten
Die "MSC Seaside" will den Passagieren viel direkten Blick auf das Wasser bieten. © MSC Kreuzfahrten

Von Jasmin Pospiech

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.