Kurioser Vorfall

Video: Schlange im Flugzeug versetzt Passagiere in Schrecken

Die Fluggäste brechen in Panik aus, als sich plötzlich eine echte Schlange von der Gepäckablage abseilt. Ein Amateurvideo zeigt die Situation an Bord.

Da haben die Fluggäste der Aeromexico einen echten Schrecken erlebt: Bei dem Flug befand sich nämlich ein blinder Passagier in Form einer Schlange an Bord. In einem Handyvideo ist zu sehen, wie das Reptil langsam hinter der Gepäckablage hervor kriecht und dann nach unten fällt.

Wie die Nachrichtenseite ABC News berichtet, handelt es sich laut Zeugenaussagen dabei um eine grüne Schlange von rund einem Meter Länge. Im Video ist zu erkennen, wie sich die Passagiere in Panik aus dem Sitzgurt befreien und sich vor dem Tier in Sicherheit bringen. Dann bricht das Video ab.

Die Fluggäste schafften es schließlich, die Schlange mit einer Decke einzufangen. "Es war eine beängstigende Situation, aber die Leute blieben ruhig, weil die Schlange sich die Schlange nicht befreien konnte und niemand hysterisch wurde", berichtete ein Augenzeuge ABC News.

Als die Maschine in Mexiko City landete, nahmen sich Tier-Experten der Schlange an. Aeromexico kündigte an, herauszufinden, wie die Schlange in die Flugkabine gelangte und wird Schritte einleiten, damit solch unangenehme Vorfälle nicht mehr passieren.

Kurioserweise erinnert der Vorfall an den Actionfilm "Snakes on a Plane" aus dem Jahr 2006 mit Samuel L. Jackson. Auch hier ging es um eine unangenehme Konfrontation mit Schlangen im Flugzeug. 

Dieses Jahr hat bereits eine Schlange in einem skandinavischem Flugzeug für Chaos gesorgt. Auch in den USA kommt es in letzter Zeit immer häufiger zu tierischen Auseinandersetzungen in der Kabine.

Das bedeutet die Geheimsprache der Stewardessen

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.