Schlechte Beurteilung: Hotel verlangt Gebühr

+
Ein britisches Hotel hat Urlaubern, die ihre Unterkunft schlecht bewerteten, zur Strafe etwa 130 Euro vom Konto abgebucht.

London - Ein Hotel im britischen Blackpool hat einem Ehepaar eine Extra-Gebühr berechnet, weil die Gäste eine besonders schlechte Kritik auf dem Buchungsportal Tripadvisor hinterlassen hatten.

Das Ehepaar hatte das Broadway Hotel im nordenglischen Seebad Blackpool als "schmutzigen, stinkenden, verdorbenen Schuppen" bezeichnet. Wenige Tage später wurden 100 Pfund (ca. 130 Euro) von der Kreditkarte des Paares abgebucht. Auf Anfrage habe das Hotel seinen Gästen erklärt, in den Geschäftsbedingungen sei das Abgeben schlechter Beurteilungen unter Gebühr gestellt.

John Greenbank von der Verbraucherschutzbehörde in Nordengland erklärte, er habe so etwa noch nie zuvor gehört. Es könnte sich um eine Form unfairen Handels handeln.

Broadway Hotel auf Tripadvisor

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.