Schnäppchenjagd in Dubai

+
The Palm Jumeirah - die künstliche Insel vor Dubai.

Das Glitzerland am Rande der Pleite? Dank Abu Dhabi konnte im November die Bremse gezogen werden.  Die Krise ist für Urlauber angenehm – denn Reisen nach Dubai sind jetzt so günstig wie nie zuvor!

Im vergangenen November schockte Dubai die Finanzwelt mit der Ankündigung, seine Schulden nicht fristgerecht zahlen zu können. Mittlerweile ist zwar das Nachbar-Emirat Abu Dhabi eingesprungen, aber die Krise hat dennoch ihre Folgen.

„Es stimmt, die Preissenkungen sind jetzt sehr hoch“, bestätigt Isabella Partasides vom Reiseveranstalter Thomas Cook. Sparfüchse können davon profitieren. Nur allzu lange warten sollten sie nicht. Das Emirat scheint durch die Krise kaum an Strahlkraft verloren zu haben, im Gegenteil. „Dubai ist nach wie vor ein interessantes und glamouröses Reiseziel und wird weiterhin sehr gut gebucht“, berichtet Angela De Sando von Meier’s Weltreisen. Immerhin liegen die Vorzüge des Emirats als Urlaubsziel auf der Hand. „Immer Sonne, super Flugverbindungen, relativ kurze Flugdauer und tolle Hotels mit sehr hohen Standards,“ listet Touristik-Fachfrau De Sando auf, was alles für das Reiseland spricht.

Und jetzt die Preise: Ein Grund, der Dubai derzeit so günstig macht, ist die Landeswährung. Der Dirham ist an die Kursentwicklung des US-Dollars gekoppelt. Und die ist für Europäer immer noch recht günstig – trotz aktueller Schwankungen durch die Griechenland-Krise.

Burj Dubai  - Wettlauf der Wolkenkratzer

Burj Dubai
Der Architekt Adrian Smith aus Chicago entwarf den 1,8 Milliarden-US-Dollar Riesen in Form einer sechsblütigen Wüstenlilie.  © dpa
Burj Dubai Tower
Mit 818 Metern ist der Burj Dubai das höchste Gebäude der Welt. Geschmückt ist die Fassade des Wolkenkratzers mit Edelstahl, der in Deutschland hergestellt worden ist. © dpa
Burj Dubai
Die ThyssenKrupp Nirosta in Krefeld fertigte das Material, das im Werk Dillenburg gewalzt wurde. Die deutsche Partnerfirma Strukturmetall (bei Heilbronn) bearbeitete den Werkstoff weiter und lieferte diesen nach Dubai - insgesamt rund 400 Tonnen. © dpa
Burj Dubai
Der Mega Tower hat 189 Etagen, davon sind 162 bewohnbar. © dpa
Burj Dubai
Erreicht werden die Stockwerke mit 54 Aufzügen, der schnellste von ihnen legt zehn Meter pro Sekunde zurück. © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt. © dpa
Burj Dubai
Bei klarer Sicht ist das Gebäude bis zu 95 Kilometern Entfernung zu sehen. © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Wettlauf der Wolkenkratzer - Burj Dubai ist jetzt das höchste Gebäude der Welt © dpa
Burj Dubai
Dr neue Bau ist 300 Meter höher als der bisherige Rekordhalter Taipeh 101. © dpa
Burj Dubai
Alte Konkurrenz: Der bisherige Rekordhalter Taipeh 101 in Taiwan ist mit 509 Meter auf Platz zwei verwiesen worden. © dpa
Burj Dubai
Platz 3: Shangai World Financial Center mit 492 Meter. © dpa
Burj Dubai
Platz 4: Petronas Tower Kuala Lumpur - 452 Meter hoch. © dpa
Burj Dubai
Platz 6: Willis Tower Chicago ist 442 Meter hoch.  © dpa

Was den Tourismusmanagern am Golf Kopfzerbrechen bereitet, freut die deutschen Gäste. Auch Dubai hat unter der Finanzkrise gelitten. „Der russische Markt ist fast kom plett weggebrochen“, erklärt Kathrin Spichala von TUI. „Deshalb sind die Anbieter vor Ort gezwungen, die Preise zu senken“, so Spichala weiter. Auch beim Branchenführer unter den Reiseveranstaltern wird das Emirat am Golf derzeit gerne gebucht. Bei den Buchungen für den kommenden Sommer liegt der Konzern schon jetzt über den Werten des Vorjahres.

 Kein Wunder, denn Dubai lockt seine Gäste mit Rekorden. Der mit viel Tamtam am 4. Januar 2010 eröffnete Burj Khalifa überragt mit seinen 828 Metern den bisher höchsten Wolkenkratzer der Erde um ganze 300 Meter. Kleiner Schönheitsfehler am Rande: Am 8. Februar, also nur einen Monat nach der Eröffnung, musste die Aussichtsplattform geschlossen werden. Offiziell wegen „unerwartet hohem Besucherandrang“, aber auch von Problemen mit der Elektrik ist die Rede.

Dafür funktionieren die bodenständigeren Rekordbauten bislang tadellos: Direkt neben dem Wolkenkratzer befindet sich das weltgrößte Einkaufszentrum Dubai Mall mit 1200 Geschäften. Auch eine Eislaufbahn und das drittgrößte Aquarium der Welt gehören zur Dubai Mall. Und in der Mall of the Emirates kann die Skihalle Ski Dubai mit fünf Abfahrten aufwarten – von leicht bis schwer. Die längste Piste ist vierhundert Meter lang.

Wie alles einmal angefangen hat mit Dubai, bevor die Herrscherfamilie Al Maktum einen Rekord nach dem anderen in den Wüstensand zauberte, kann man im Dubai Museum bestaunen. Im ältesten Gebäude der Stadt erfahren die Besucher alles über das alte Dubai, das einstmals nur eine kleine Kolonie von Fischern und Perlentauchern war. Bis vor 50 Jahren Öl gefunden wurde und die Geschichte des Aufstiegs begann.

Marc Kniepkamp

REISE-INFOS ZU DUBAI

REISEZIEL Dubai gehört zu den Vereinigten Arabischen Emiraten und liegt am Persischen Golf. Es ist knapp 3900 Quadratkilometer groß und hat 1,7 Millionen Einwohner.

ANREISE Von München aus bieten Emirates und Lufthansa tägliche Nonstop-Verbindungen an. Emirates fliegt zur Zeit zum Sonderpreis von 373 Euro nach Dubai und zurück.

ANGEBOTE MEIERS WELTREISEN Sieben Ü/F im Jebel Ali Hotel mit Lufthansa-Flug ab 1217 Euro pro Person.

TUI Eine Woche im Fünfeinhalb-Sterne-Hotel Grand Hyatt Dubai inklusive Flug ab/bis München ab 1295 Euro pro Person. Eine Woche Ü/F im Viereinhalb-Sterne-Hotel Jebel Ali inklusive Flug ab/bis München ab 1135 Euro.

THOMAS COOK REISEN Im Vorjahr kostete eine Übernachtung im Fünf-Sterne-Hotel Atlantis The Palm, noch mindestens 235 Euro, jetzt schläft man in dem Hotelpalast auf der künstlichen Dubai-Palme ab 163 Euro

JAHN REISEN Eine Woche im Fünf-Sterne-Hotel Al Bustan Rotana kostet mit Flug ab/bis München sowie Ü/F ab 1290 Euro.

L‘TUR Eine Woche Ü/F im Luxushotel Rose Rayhaan (fünf Sterne, eröffnet im Dezember 2009, mit 72 Etagen höchstes Hotel der Welt) mit Flug ab/bis München ab 677 Euro

LASTMINUTE.DE Eine Woche Ü/F im Drei-Sterne-Hotel Bin Majid Beach ab 476 Euro, im Fünf-Sterne-Hotel Atlantis The Palm ab 1033 Euro, jeweils mit Flug ab/bis München

WEITERE INFO Dubai Tourism, Frankfurt, Tel. 069/7100020, www.dubaitourism.ae.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.