Fliegen mit Baby im Bauch?

+
Was Schwangere bei Flugreisen beachten müssen

Baierbrunn - Urlaub mit Bauch? Im Babymoon wollen viele Paare noch mal gemeinsam Zeit verbringen. Was schwangere Frauen beim Fliegen beachten sollten.

Bis zur 36. Schwangerschaftswoche nehmen die meisten Fluggesellschaften werdende Mütter im Flieger mit. Auf ein Problem schon in der frühen Schwangerschaft allerdings macht der Hamburger Frauenarzt Professor Dr. med. Frank Nawroth im Apothekenmagazin "Baby und Familie" aufmerksam: Das Thrombose-Risiko sei nicht zu unterschätzen. Schwangere sollen deshalb auf jeden Fall Kompressionsstrümpfe tragen.

Traumziele für die Flitterwochen

Nach der Hochzeit in den Urlaub! In den Flitterwochen können Braut und Bräutigam noch einmal das neue Glück der Ehe genießen. Hier haben wir tolle Traumziele für die romantischste Reise Ihres Lebens zusammengestellt. Insel-Romantik pur: Puderzuckerfeine Sandstrände, Sonnenuntergänge unter Palmen und türkisblaues Wasser bieten die Seychellen. © dpa
Flitterwochen für Heimatverbundene: Usedom ist mit fast 2000 Stunden Sonnenschein im Jahr die sonnenreichste Ecke Deutschlands. © dpa
Ruhige Zweisamkeit: Die zahlreichen griechischen Inseln - auf dem Foto Santorin - sind für romantische Stunden wie geschaffen. © dpa
die Insel Bali mit ihren feinen Sandstränden bietet sich in Indonesien als exotischer Rückzugsort für die Flitterwochen an. © dpa/ Ministry of Tourism Indonesia
Kakteen, Tortillas und Tequila: Doch Mexiko bietet Frischvermählten auch ideale Orte für einen romantischen Honeymoon. © dpa/ Visit Mexiko
"Schau mir in die Augen, Kleines!": In "Rick's Café" in Casablanca bezirzte im gleichnamigen Film "Casablanca" schon Humphrey Boga rt die schöne Ingrid Bergmann. © dpa

"Bei Flügen, die länger als vier bis sechs Stunden dauern, kann der Arzt eine Thrombose-Spritze geben, um das Risiko zu verringern", so Nawroth. Ansonsten bergen Flugreisen kaum Risiken. Ein Zusammenhang mit Fehlgeburten in der Frühschwangerschaft sei nicht eindeutig belegt.

ots

Checkliste: Urlaub in der Schwangerschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.