100 Sehnsuchtsziele in Deutschland

+
Vor der Kulisse der Chiemgauer Alpen

Vielleicht war es die Wirtschaftskrise, vielleicht aber auch der isländische Vulkan, dessen Asche den Luftverkehr wochenlang durcheinanderwirbelte.

Tatsache ist, dass sich die Deutschen immer mehr auf das eigene Land als Reiseziel besinnen. Wie urlaubstauglich die Republik ist, dass man zwischen Baden und Berlin, zwischen Füssen und Flensburg weder auf Wildlife noch auf Abenteuer und Exotik verzichten muss, das zeigt dieser Reiseführer.

Woran denken Sie denn bei einem Namen wie Haithabu? An eine Insel in der Südsee vielleicht? Oder einen Volksstamm in Afrika, unerforscht und unerreicht? Weit gefehlt! Haithabu liegt ganz unspektakulär am Stadtrand von Schleswig und ist ein Wikingerdorf. Seine große Geschichte als Handelszentrum im nördlichen Europa liegt 1000 Jahre zurück, neue Bedeutung als Weltkulturerbe will Haithabu gerade erreichen. 

"Deutschland neu entdecken - 100 Sehnsuchtsziele" von Autor Wolfgang Rössig ist in der Reihe Polyglott erschienen. (Preis 19,95 Euro)

Ein Sehnsuchtsziel für kleine und große Wikingerfans ist Haithabu mit seinem Museum und der historischen Kulisse, den Schaukämpfen und den Wettbewerben, die alle zwei Jahre während des Wikingerfestivals hier ausgetragen werden, schon heute. Eines von 100 Sehnsuchtszielen, die ein neuer Deutschland-Reiseführer vorstellt. Autor und Fotograf Wolfgang Rössig hat sie entdeckt: Er schreibt über Künstlerträume auf Hiddensee, das Atlantis der Ostsee, über Hochzeitsbänke und Brauttüren im Alten Land, über eine zutiefst niederbayerische Stadt, durch die ein Hauch von Italien weht, über Hexenromantik in Lemgo und über ein Kloster, das das Zeug gehabt hätte zur Kulisse des Hollywood-Thrillers „Name der Rose“. Fernwehziele um die Ecke, für die wir uns nicht einmal in den Flieger setzen müssen.

Top Ziele vor der Haustür

Urlaub daheim: Top Ziele vor der Haustür 

Apropos: Hinkommen, rumkommen, wohnen, essen – dieses Deutschland-Reisebuch erfüllt auch alle Servicefunktionen am Rande, gibt Gastro- und Hoteltipps, Hintergrundinformationen und Vorschläge für interessante Abstecher. Schließlich soll sich der Abenteuerfaktor auf einer Reise zu den Abenteuerzielen in Deutschland ja in überschaubaren Grenzen halten.

Christine Hinkofer

100 ZIELE FÜR DIE SEHNSUCHT

IM NORDEN Rügen, Hiddensee, Stralsund, Fischland-Darß-Zingst, Mecklenburgische Seenplatte, Heiligendamm, Wismar, Lübeck, Holstein. Schweiz, Schleswig, Friedrichstadt, Nord-Ostsee-Kanal, Westerhever, Sylter Listland, Helgoland, Hamburg, Lüneburger Heide, Hildesheim, Hannoversch Münden, Hameln, Altes Land, Worpswede, Bremerhaven.

IM OSTEN Berlin & Museumsinsel, Sanssouci, Mark Brandenburg, Niederfinow, Spreewald, Wittenberg, Dessau-Wörlitz & Bauhaus, Magdeburger Dom, Quedlinburg, Harz, Naumburg, Weimar, Erfurt, Wartburg, Leipzig, Erzgebirge, Meißen, Schloss Moritzburg, Dresden, Sächs. Schweiz, Bad Muskau, Görlitz.

IM SÜDEN Würzburg, Rothenburg o.d. Tauber, Bamberg, Nürnberg, Regensburg, Bayerischer Wald, Passau, Fraueninsel im Chiemsee, Königssee, Münchner Pinakotheken und Biergärten, Augsburg, Ammersee, Starnberger See, Murnau, Wieskirche, Neuschwanstein, Zugspitze, Ulm, Blautopf in der Schwäbischen Alb, Tübingen, Reichenau, Freiburg, Baden-Baden, Kloster Maulbronn, Heidelberg, Schwetzingen, Neckartal.

IM WESTEN Corvey, Lemgo, Soest, Atta-Höhle, Münsterland, Zeche Zollverein, Köln, Brühl, Aachen, Drachenfels, Maria Laach, Burg Eltz, Mittelrheintal, Trier und das Moseltal, Gutenberg-Museum, Worms, Lorsch, Speyer, Kaiserburg Trifels, Völklinger Eisenhütte, Kloster Eberbach, Odenwalder Felsenmeer, Mathildenhöhe in Darmstadt, Dom zu Limburg, Rheinhardswald.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.