"Umbuchung Routine"

Skandal: Airline trennt Sohn von behinderter Mutter

+
Flüge zu überbuchen ist bei Airlines gang und gäbe.

Flüge zu überbuchen ist bei vielen Fluggesellschaften die Regel. In diesem Fall wurde deswegen sogar ein 16-Jähriger Junge alleine am Flughafen zurückgelassen.

Jan Stephen war gemeinsam mit seiner Mutter und seiner neunjährigen Schwester auf dem Weg von Amsterdam nach Hannover. Die Familie wartete am Gate auf den Abflug.

Der 16-Jährige wollte noch schnell die Toilette aufsuchen. Als er wiederkam wurde ihm mitgeteilt, dass der Flieger nun besetzt sei und er zurückbleiben müsse - während seine Mutter und seine Schwester bereits im Flugzeug saßen. Das Prekäre: Jan Stephens Mutter ist seit einem Schlaganfall geh- und sprachbehindert.

Minderjähriger bleibt allein zurück

Jan Stephen hatte das Boarding für Flug KL 1911 von Amsterdam nach Hannover verpasst, wie der Spiegel berichtet. Mutter und Schwester waren bereits eingestiegen, in der Annahme, ihr Sohn und Bruder würde nach dem Toilettengang einfach folgen.

Doch Fehlanzeige. Am Gate wurde der junge Mann nicht mehr durchgelassen. Als er sein Ticket an den Scanner hielt, teilte ihm ein KLM-Mitarbeiter mit, er dürfe nicht mehr mitfliegen, da der Flug überbucht sei.

Einen Minderjährigen ohne Begleitung zurückzulassen ist ja schon eine Sache. Aber die Behinderung der Mutter, Julia Brüggemann, habe die ganze Situation erst richtig heikel gemacht. Wie Stephen gegenüber dem Spiegel erklärte, verständige sich seine Mutter vor allem durch Gesten und Laute. Der Sohn fungiere seither als Dolmetscher und Betreuer.

Doch auch, als er den KLM-Angestellten am Gate die Geschichte schilderte, ließen sie ihn nicht durch. "Ich habe denen die Lage geschildert, aber die zuckten nur mit den Schultern."

Die Fluggesellschaft KLM reagierte auf den Fall lediglich mit dem Hinweis, in Jan Stephens Buchung fehlte der Vermerk seiner Betreuungsfunktion. Eine Umbuchung sei in solch einem Fall "Routine".

Auch interessant: Das sind die besten Airlines der Welt 2017. Und: Stewardess packt aus: "Ich habe schlimme Dinge gesehen."

sca

World Airport Awards: Das sind die besten Flughäfen der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.