Sommerferien 2011: Stau-Chaos in Sicht 

+
Die Schulferien 2011 stehen fest: Die drei bevölkerungsreichsten Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen starten innerhalb von nur fünf Tagen in die Stau -, Pardon, Sommerferien.

Die Schulferien 2011 stehen fest: Die drei bevölkerungsreichsten Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen starten innerhalb von nur fünf Tagen in die Stau -, Pardon, Sommerferien.

Sommerferien 2011

Klicken Sie hier: Alle Termine im Überblick

Der Automobilclub forderte am Freitag in München deshalb die Kultusminister auf, die Ferien schnellstmöglich zu entzerren und in den nächsten Jahren wieder urlauberfreundlich und für die Tourismuswirtschaft attraktiv zu gestalten.

Der zeitliche Korridor, in dem die Sommerferien bundesweit angesiedelt werden können, erstreckt sich über 92 Tage.

2011 beträgt dieser Korridor aber lediglich 81 Tage, 2014 sogar nur 73 Tage. Damit verbunden seien unweigerlich steigende Preise für Urlauber in der Hochsaison und Einnahmeeinbußen für die Tourismusbranche in der Nebensaison, erklärte der für Tourismus zuständige ADAC-Vizepräsident Max Stich.

Top 10 der beliebtesten Reiseziele der Europäer

10 beliebteste Reiseziele 2010
Beliebtestes Reiseziel der Touristen aus Europa ist 2010 Spanien. Das ergab eine Umfrage des Nürnberger Marktforschers GfK. Urlauber schätzen die historischen Sehenswürdigkeiten und auch das lebendige Nachtleben. (Valencia ist die drittgrößte Stadt Spaniens) © dpa
10 beliebteste Reiseziele 2010
Platz 2.: Das Urlaubsland Türkei gewinnt in der Gunst der Urlauber. Vor allem die Briten haben die Türkei als Reiseland für sich entdeckt.  © dpa
10 beliebteste Reiseziele 2010
Platz 3.: Griechenland © dpa
10 beliebteste Reiseziele 2010
Ägypten steigt im Kurs der Touristen und holt mächtig auf: Bei Italiener, Engländer, Niederländer und Deutschen wird das Land immer beliebter. © dpa
10 beliebteste Reiseziele 2010
Niederländische Antillen (Foto:Curacao) sind bei den Niederländern sehr beliebt. © dpa
10 beliebteste Reiseziele 2010
Auch buchen die Niederländer vermehrt Reisen in die USA. © dpa
10 beliebteste Reiseziele 2010
Italiener und Franzosen verreisen im Sommer hingegen bevorzugt im eigenen Land. © dpa
10 beliebteste Reiseziele 2010
Italiener verbringen ihre Ferien vorwiegend im eigenen Land oder auch gerne in Ägypten. © dpa
Kreuzfahrt Trend Reise
Auch möchten immer mehr Deutsche ihren Urlaub an Bord eines Kreuzfahrtschiffs verbringen. © Costa Cruises

Er betonte: “Das ist volkswirtschaftlich schlicht ein Wahnsinn. Zukünftig müssen die Ferienzeiten die touristischen, verkehrstechnischen und wirtschaftlichen Folgen wirksamer berücksichtigen.“

Denn wer mit dem Auto von Frankfurt an die Ostsee länger brauche als mit dem Flugzeug nach Antalya, werde sich seinen nächsten Deutschlandurlaub sehr genau überlegen. Der ADAC rät Urlaubern, schon jetzt die Sommerferien für das nächste Jahr zu planen und Quartiere rechtzeitig zu buchen. Denn besonders ab Ende Juli 2011 wird es demnach eng auf Deutschlands Straßen und in touristisch gefragten Regionen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.