Sommerliche Nachttour: Rom im Dunkeln erkunden

+
Die Engelsburg befindet sich unweit vom Vatikan und diente den Päpsten als Zufluchtsort. Foto: Andrea Warnecke

Besichtigungstouren in Rom sind im August eine schweißtreibende Angelegenheit - dabei lässt sich die Stadt auch gut in der Nacht erkunden.

Rom (dpa/tmn) - Im Sommer werden in Rom auch nachts und in den Abendstunden Führungen angeboten, zum Beispiel im Kolosseum. Auf dem Forum Romanum werden Monumente in der Dunkelheit beleuchtet. Und in der Engelsburg bekommen Touristen nächtliche Führungen mit Schauspielern geboten.

Die Darsteller geleiten Besucher in historischen Gewändern durch die ehemalige Fluchtburg der Päpste und lassen so die Geschichte des Ortes lebendig werden. "Wir haben diese Art von Führungen im Jahr 2003 entwickelt", sagt Carlo Bertinelli, Direktor der Schauspielgruppe. Sie bietet diese Führungen auch in anderen Teilen Italiens an, etwa im Schloss der Familie d’Este in Ferrara oder im Vittoriale delli Italiani, dem ehemaligen Wohnsitz des italienischen Schriftstellers Gabriele D’Annunzio in Gardone Riviera am Gardasee.

Touristeninformationen zum Kolosseum

Touren auf dem Augustusforum und dem Caesarforum (englisch)

Theater teatrortaet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.