Sommerliche Reisetipps: Blaues Blut, Weltmusik und Bier

+
Der Regentenbau erinnert an Bad Kissingens große Vergangenheit - auch die berühmte Kaiserin Sisi kam hier zum Kuren. Foto: Bayerisches Staatsbad GmbH/Rainer Hackenberg

Das unterfränkischen Bad Kissingen feiert die Entdeckung seiner Heilquelle - mit historischen Gästen. Im südfranzösischen Arles treffen sich 200 Musiker. Und in Oberbayern dreht sich alles ums Bier.

Sisi und Bismarck: Rakoczy-Fest in Bad Kissingen

Kaiserin Sisi, Reichskanzler Otto von Bismarck und Dichter Theodor Fontane kommen vom 29. bis 31. Juli nach Bad Kissingen. Schauspieler lassen dort beim Rakoczy-Fest Könige, Kaiser und andere Persönlichkeiten wieder lebendig werden. Das Staatsbad feiert das Wochenende mit den ehrenwerten Gästen zum 66. Mal. Es erinnert an die Wiederentdeckung der Rakoczy-Heilquelle 1737, die zum Aufstieg Bad Kissingens als Kurort beigetragen hat, teilt die Tourismusvertretung mit. (Tel.: 0971/8048211)

Weltmusik in Arles an der Côte d'Azur

Rund 200 Musiker aus aller Welt kommen im Sommer in Arles an der Côte d'Azur zum Festival Les Suds zusammen. Vom 11. bis 17. Juli werden zwischen 10.00 Uhr am Morgen und 4.00 Uhr in der Früh Konzerte an historischen Städten der Stadt gespielt - zum Beispiel im Hof des Bischofspalastes und im archäologischen Museum. Darauf macht die Tourismusvertretung der Region aufmerksam.

Bierkultur im Kloster Aldersbach

Im Kloster Aldersbach in Oberbayern dreht sich noch bis 30. Oktober alles ums Bier. Die Ausstellung "Bier in Bayern" zum Jubiläum "500 Jahre Reinheitsgebot" widmet sich der Kulturgeschichte des Bieres, der Wirtshaustradition und den klösterlichen Brauereien, wie Oberbayern Tourismus erklärt. (Tel.: 08543/96040, E-Mail: info@aldersbach.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.