Türkei oder Griechenland?

Urlaub 2013: Das sind die Sommertrends

+
Sommertrends: Türkei-Urlaub teurer, Griechenland auf Erholungskurs

Frankfurt/Main - Vielleicht ist das trübe Wetter schuld an der ungebremsten Reiselust der Deutschen. Viele haben nämlich ihren Sommerurlaub schon gebucht. Die ersten Trends zeichnen sich ab.

Die Bundesbürger lassen sich die Lust am Reisen nicht verderben. Auch wenn die schönsten Wochen des Jahres in beliebten Urlaubsländern wie Spanien und der Türkei teilweise etwas teurer werden, laufen die Buchungen für Sommer 2013 auf Hochtouren. „Alle Ziele wachsen, selbst Griechenland ist auf Erholungskurs“, sagte ein Tui-Sprecher. Ein Buchungsplus von insgesamt rund acht Prozent verzeichnet der deutsche Branchenprimus bisher für Sommer 2013. Konkurrent Thomas Cook berichtet von einer Renaissance Griechenlands und einem Boom bei Urlauben in Deutschland und Österreich.

Die Top-Reiseziele 2013 von Lonely Planet

Die Top-Reiseziele 2013 von Lonely Planet

dpa

Mehr zum Thema:

So teuer wird der Urlaub 2013

Typisch Urlaub - die Vorlieben der Deutschen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.