Zur Sonne und zum Mond

Blick vom Vorplatz des prächtigen Wenwu-Tempels auf den Sun-Moon-Lake. Das zur Hälfte Konfuzius, zur Hälfte dem Kriegsgott Guan Gong geweihte Heiligtum ist die bedeutendste Tempelanlage an Taiwans größtem Binnengewässer.
1 von 9
Blick vom Vorplatz des prächtigen Wenwu-Tempels auf den Sun-Moon-Lake. Das zur Hälfte Konfuzius, zur Hälfte dem Kriegsgott Guan Gong geweihte Heiligtum ist die bedeutendste Tempelanlage an Taiwans größtem Binnengewässer.
Die herrliche landschaftliche Umgebung des Sonne-Mond-Sees kann man bei Wanderungen sowohl zu Fuß als auch per Fahrrad erkunden und genießen.
2 von 9
Die herrliche landschaftliche Umgebung des Sonne-Mond-Sees kann man bei Wanderungen sowohl zu Fuß als auch per Fahrrad erkunden und genießen.
Der farbenprächtige Longfong-Tempel ist ein Pilgerort für Paare und Partnersuchende, denn sein Schutz- heiliger gilt als Erfüller von Liebeswünschen.
3 von 9
Der farbenprächtige Longfong-Tempel ist ein Pilgerort für Paare und Partnersuchende, denn sein Schutz- heiliger gilt als Erfüller von Liebeswünschen.
Kleine Geldspenden helfen bei der Wunscherfüllung. Tempeldiener verkaufen dazu spezielles Papiergeld, das in Opferöfen wie diesem im Longfong-Tempel verbrannt wird.
4 von 9
Kleine Geldspenden helfen bei der Wunscherfüllung. Tempeldiener verkaufen dazu spezielles Papiergeld, das in Opferöfen wie diesem im Longfong-Tempel verbrannt wird.
Markthändlerin mit frischen Litschis. Die auch bei uns bekannten Früchte sind in Taiwan viel größer und köstlicher.
5 von 9
Markthändlerin mit frischen Litschis. Die auch bei uns bekannten Früchte sind in Taiwan viel größer und köstlicher.
Gerösteter Oolong-Tee ist eine Delikatesse. Kosten und kaufen kann man ihn zum Beispiel im Yoshan Tea Culture House in Zhushan.
6 von 9
Gerösteter Oolong-Tee ist eine Delikatesse. Kosten und kaufen kann man ihn zum Beispiel im Yoshan Tea Culture House in Zhushan.
Diese handgefertigten Drachenlaternen entstehen in Zhusan.
7 von 9
Diese handgefertigten Drachenlaternen entstehen in Zhusan.
Nach einer Wanderung zum 954 Meter hohen Gipfel des Berges Erlong erreichen wir die Pagode Ci-En. Taiwans ehemaliger Präsident Chiang Kai-Shek ließ den neunstöckigen Turm 1971 zum Andenken an seine Mutter errichten.
8 von 9
Nach einer Wanderung zum 954 Meter hohen Gipfel des Berges Erlong erreichen wir die Pagode Ci-En. Taiwans ehemaliger Präsident Chiang Kai-Shek ließ den neunstöckigen Turm 1971 zum Andenken an seine Mutter errichten.
Durch das Verbrennen von Räucherstäbchen will diese Buddhistin im Mengjia-Longshan-Tempel von Taipeh die Geister der Luft und des Wassers gewogen stimmen.
9 von 9
Durch das Verbrennen von Räucherstäbchen will diese Buddhistin im Mengjia-Longshan-Tempel von Taipeh die Geister der Luft und des Wassers gewogen stimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Ein Land neu entdecken: So haben Sie Italien noch nicht gesehen
Italien ist immer wieder ein Klassiker unter den Reisezielen. Doch abseits der Touristenmagneten wie Rom, Venedig oder …
Ein Land neu entdecken: So haben Sie Italien noch nicht gesehen
Sehnsucht nach der Ferne: Lonely Planet findet perfekten Ort für Sie
Leidenschaft, Gelassenheit oder Nervenkitzel – sind nicht alle Menschen auf der Suche nach Emotionen? Und wo, wenn …
Sehnsucht nach der Ferne: Lonely Planet findet perfekten Ort für Sie