Good Morning New York

Den Sonnenaufgang vom Empire State Building aus sehen

+
New York im Morgengrauen: Frühaufsteher können der US-Metropole ab sofort vom Empire State Building aus beim Wachwerden zusehen. Foto: Christina Horsten

New York: Eine Stadt mit Trubel und vielen beeindruckenden Orten. Wer der Metropole einmal beim Aufstehen zusehen möchte, begibt sich am besten auf das Empire State Building.

New York (dpa/tmn) - Mehr als vier Millionen Menschen besuchen jedes Jahr das Empire State Building in New York. 365 Tage im Jahr ist der Wolkenkratzer, der zu den berühmtesten der Welt gehört, zwischen 8 Uhr morgens und 2 Uhr nachts geöffnet - und seit Oktober erstmals auch zum Sonnenaufgang.

Rund eine halbe Stunde vorher dürfen Besucher auf die Aussichtsplattform im 86. Stock des 381 Meter hohen Turms und von dort der Stadt beim Wachwerden zusehen. Die Tickets dafür sind allerdings mit 100 Dollar (rund 90 Euro) rund dreimal so teuer wie zu den regulären Öffnungszeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.