Spanien: Wanzen-Plage in Hotels

+
Bettwanzen - unerwünschte Mitbewohner - saugen menschliches Blut.

Eigentlich waren die Wanzen in Spanien schon fast ausgestorben. Doch in den letzten zehn Jahren wurden immer mehr Fälle gemeldet. Jetzt schlagen die Gesundheitsbehörden Alarm.

“Mancherorts grenzt die Situation fast an eine Epidemie.“ Überraschenderweise sei ein großer Teil der Fälle aus Hotels mit vier oder fünf Sternen gemeldet worden. Dies müsse aber keineswegs heißen, dass die Insekten in Luxushotels häufiger vorkämen als anderswo.

Dort würden allerdings höhere Anforderungen gestellt, und daher gebe es dort auch häufiger Klagen von Gästen. “Kein Hotel kann sich von der Gefahr freimachen“, heißt es in dem Papier.

Die Wanzen- Vorkommen waren in Spanien in den 50er und 60er Jahren so stark zurückgegangen, dass die Insekten fast verschwunden waren. In letzter Zeit sind sie infolge des internationalen Reiseverkehrs aber wieder auf dem Vormarsch.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.