Winterreisewelle

Weihnachtszeit ist Stauzeit!

+
Weihnachtszeit ist Stauzeit.

Weihnachten steht vor der Tür und so ist auch traditionell auf den Straßen immer einiges los. Besonders heikel wird es schon am kommenden Freitag (20. Dezember). 

Bereits am Freitagnachmittag werden sich laut ADAC viele Autofahrer auf den Weg in den Weihnachtsurlaub machen. Denn, ab kommenden Freitag (20. Dezember 2013) beginnen in allen Bundesländern die Schulferien. Mit der zweiten Reisewelle rechnet der ADAC dann am Samstag.

Wer ohne Probleme durchkommen möchte, sollte am Heiligen Abend oder am ersten Weihnachtsfeiertag in den Winterurlaub starten. Am zweiten Weihnachtsfeiertag dagegen sind auf den Autobahnen dagegen wieder Ausflügler unterwegs. Am Nachmittag beginnt dann meist der erste Rückreiseverkehr.

Große Staugefahr herrscht auf den Fernstraßen in Richtung Wintersportgebiete der Alpen und Mittelgebirge. Auch in den Großräumen Hamburg, Berlin, Köln und München droht Stillstand.

Die Staustrecken

  • A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg
  • A 2 Dortmund – Hannover
  • A 3 Köln – Frankfurt – Nürnberg
  • A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Hannover – Kassel – Würzburg – Füssen
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 Berlin – Nürnberg – München
  • A 24 Hamburg – Berlin
  • A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95 München – Garmisch-Partenkirchen

Zäher Reiseverkehr beschert die Weihnachtszeit auch den benachbarten Alpenländer. In Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich sind auf allen wichtigen Autobahnen Staus zu erwarten. Mit besonders starkem Verkehrsaufkommen muss man auch dort auf den direkten Zufahrtsstraßen in die Wintersportzentren rechnen.

Urlaub 2014: Brückentage clever nutzen

Urlaub 2014: Brückentage clever nutzen

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.