Osterferien-Start

Stauprognose: Das Wochenende bringt mehr Verkehr

+
Am Wochenende besteht vor allem in Mitteldeutschland Staugefahr auf deutschen Autobahnen. Foto: Armin Weigel/dpa

Im Bundesland Hessen und in Belgien beginnen am Wochenende die Osterferien. Das kann in diesen Regionen zu Staus auf den Autobahnen führen. Außerdem verlangsamen einige Baustellen den Verkehr.

Stuttgart (dpa/tmn) - Am Wochenende (31. März bis 2. April) müssen Autofahrer vor allem im Rhein-Main-Gebiet und in Teilen von Mitteldeutschland mit mehr Verkehr auf den Autobahnen rechnen.

Auch umfangreiche Baustellen könnten rund um die Ballungsräume für Verzögerungen im Verkehrsfluss sorgen. Das teilt der Auto Club Europa (ACE). Hintergrund ist der Beginn der Osterferien in Hessen. Auch in Belgien starten die Ferien. Die Routen in die Alpen können Wintersportler füllen - vor allem am Samstag, informiert der ADAC. Abgesehen davon dürfte es aber eher ruhig zugehen. Die möglichen Staustrecken im Überblick:

A 1 Hamburg - Bremen - Dortmund
A 1 Trier - Saarbrücken: zwischen Eppelborn und Illingen Vollsperrung der Strecke in Richtung Saarbrücken bis 10.04. (05.00 Uhr)
A 2 Dortmund - Hannover - Braunschweig
A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel
A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
A 93 Kufstein - Inntaldreieck
A 95 / B2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

Wie in der vergangenen Woche hängt die Verkehrslage in der Schweiz und in Österreich stark vom Wetter ab: Die Wege von und zu den Skigebieten füllen sich bei gutem Wetter. Und in tieferen Lagen dürften dann mehr Ausflügler - auch auf dem Motorrad und dem Fahrrad - unterwegs sein. Bei schlechtem Wetter sagt der ACE weitgehend ruhigen Verkehr voraus.

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

ADAC-Stauprognose als Video

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.