Von Crew-Saft bis Kabinen-Kakerlake

Diese Geheimsprache verwendet Flugpersonal, um von Passagieren nicht verstanden zu werden

Die Geheimsprache der Luftbegleitung ist für Passagiere nicht zu entschlüsseln.
1 von 25
Die Geheimsprache der Luftbegleitung ist für Passagiere nicht zu entschlüsseln.
Geheimsprache Stewardess
2 von 25
Die Geheimsprache der Luftbegleitung.
Geheimsprache Stewardess
3 von 25
Die Geheimsprache der Luftbegleitung.
Geheimsprache Stewardess
4 von 25
Die Geheimsprache der Luftbegleitung.
Geheimsprache Stewardess
5 von 25
Die Geheimsprache der Luftbegleitung.
Geheimsprache Stewardess
6 von 25
Die Geheimsprache der Luftbegleitung.
Geheimsprache Stewardess
7 von 25
Die Geheimsprache der Luftbegleitung.
Geheimsprache Stewardess
8 von 25
Die Geheimsprache der Luftbegleitung.
Geheimsprache Stewardess
9 von 25
Die Geheimsprache der Luftbegleitung.

Der Job einer Flugbegleiterin ist stressig: quengelnde Babys, Party-Touristen, unfreundliche Passagiere. Mit diesen geheimen Begriffen verständigen sich Stewardessen.

Fremde Länder sehen, Reisende kennenlernen und die Freiheit spüren: Das verbinden viele mit der Arbeitswelt von Flugbegleiterinnen. Doch die Realität ist wie so oft anders als das Klischee. Eine Stewardess, die 20 Jahre Erfahrung hat, berichtet über die Wahrheit hinter dem Job.

Die in der Fotostrecke aufgeführten Begriffe stammen von einer langjährigen Flugbegleiterin, die gegenüber dem Portal Matadornetwork aus dem Nähkästchen geplaudert hat.

Auch interessant: Belästigung durch Passagiere und Piloten - Stewardessen rechnen ab

mil

Rubriklistenbild: © Tobias Hase / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.