Code von Piloten

Stewardess deckt auf: Das sollte Passagiere wirklich beunruhigen

+
Wenn Piloten drei bestimmte Worte sagen, könnte sich ein Notfall ankündigen.

Im Flugzeug werden häufig Durchsagen gemacht, die der allgemeinen Sicherheit oder Information dienen. Bei dieser einen Durchsage sollten Fluggäste aber aufhorchen.

Durchsagen von Piloten und Crew gibt es an Bord eines Flugzeugs häufig. Sei es, dass der Pilot die Passagiere begrüßt, das aktuelle Wetter durchgibt oder aber die Crew die Sicherheitshinweise an Bord erklärt. Doch es gibt auch Codes der Crew, die auf bestimmte Sachverhalte hinweisen.

Notfall an Bord

Passagiere müssen diese Codes nicht unbedingt kennen, denn einige dienen einfach der besseren Verständigung zwischen Crew und Piloten. Eine bestimmte Durchsage könnte jedoch zur Beunruhigung bei den Passagieren führen: Eine kryptische Wortkombination, wie eine Stewardess gegenüber Focus berichtet, kündigt nämlich einen Notfall an.

Dieser Code wird bei Terrorattacken, Feuerausbruch oder im Krankheitsfall verwendet, um die restlichen Passagiere nicht in Panik zu versetzen. Denn der Code wird häufig über den Lautsprecher kommuniziert, damit jedes Crewmitglied Bescheid weiß.

Die Durchsage würde so ausfallen: "Zunächst würde der Pilot 'Purser ans Interphone' durchsagen", verrät die Flugbegleiterin, die nicht erkannt werden möchte. Der Purser ist in einem Flugzeug der ranghöchste Flugbegleiter der Kabinenbesatzung. Die Durchsage könne dazu dienen, Notfälle mit den Purser persönlich besprechen zu können. Eine Notlandung etwa würde zunächst an die Crew kommuniziert werden, bevor dann die Passagiere darauf vorbereitet würden.

Die Codewörter für Notfälle seien bei allen Fluggesellschaften ähnlich, so die Stewardess, es gebe aber geringfügige Abweichungen von Airline zu Airline.

Auch interessant: Das prüfen Stewardessen heimlich, bevor Sie einsteigen.

sca/ Video: Glomex

Video: Was diese Stewardess macht, verdirbt Ihnen den Durst

Video: Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.