Stiftung Warentest- Reiseportale im Vergleich

Klick in den Urlaub: Rabatte bis 80 Prozent

+
Stiftung Warentest hat Reiseschnäppchen-, Gutschein- und Hotelportale untersucht

Urlaubsplanung ohne Internet ist heute kaum vorstellbar. Sehr beliebt sind dabei Reiseschnäppchen-, Gutschein- und Hotelportale. Stiftung Warentest jetzt 13 Online-Anbieter getestet.

Das Netzt steckt voller Idee. Doch können Urlauber wirklich sparen, wenn sie eine Reise online buchen? Die Stiftung Warentest hat deshalb 13 Reiseportale untersucht, wie hilfreich und günstig Angebote im Internet wirklich sind.

Das Ergebnis von Stiftung Warentest: Wer bei der Urlaubsplanung flexibel ist, kann bei Reisen bis zu 80 Prozent sparen. Aber bisweilen gibt es auch Einschränkungen oder Fußangeln (siehe Tabelle).

Die Reiseportale im Vergleich: Für eine große Ansicht, klicken Sie bitte hier.

Insgesamt fanden die Tester zahlreiche, günstige Angebote. Beispiele: Vier Nächte im Vier-Sterne-Hotel auf Sardinien für 156 Euro pro Person oder zwei Übernachtungen im Doppelzimmer im Designhotel am Potsdamer Platz in Berlin für 159 Euro entdeckten die Warentest-Experten ebenso wie sieben Nächte in einem einfachen, aber gut bewerteten Hotel auf der Kykladeninsel Paros für 109 Euro, ebenfalls für 2 Personen. Eine Woche für zwei Personen mit Frühstück im Hotel auf Rhodos kosten inklusive Flug 699 statt 872 Euro, vier Übernachtungen in den Hochalpen im Allgäu mit Frühstück und einem Abendessen waren für 176 Euro pro Person statt für 350 Euro zu haben.

Die schönsten Inseln im November

China: Die Insel Wuzhizhou ist für ihre blütenweißen Sandstrände und ihre farbenfrohen Korallenriffe bekannt. Sie gehört zu der kleinsten chinesischen Provinz Hainan und ist ungefähr 30 Kilometer von dessen Hauptstadt Sanya entfernt. Mehr als 2.700 verschiedene Pflanzenarten gedeihen auf Wuzhizhou, darunter auch der exotische „Drachenblutbaum“, der als älteste Pflanzenart der Welt gilt. Neben den Stränden zeigen sich TripAdvisor-Nutzer vor allem von dem klaren Wasser des Meeres begeistert. © TripAdvisor
Bahamas (Karibik): Die Natur auf der Blue Lagoon Island ist unberührt. Touristen können hier mit Delphinen und Seelöwen zu schwimmen. Die zu den kleinsten der Bahamas zählende Insel liegt trotz seiner Nähe zu Nassau, der Hauptstadt der Inselgruppe, abgelegen. © TripAdvisor
Bahamas (Karibik): Besonders familienfreundliche ist eine Reise zu den Bahamas gehörende Castaway Cay. Die vier Quadratkilometer große Insel gehört nämlich der Disney Cruise Line. Auf den zahlreichen Stränden der Insel kommen Ruhesuchende, Sportbegeisterte und vor allem Familien mit Kindern voll auf ihre Kosten. © TripAdvisor
Kyushu-Okinawa (Japan): Smaragdgrünem Wasser und wunderschöne Buchten mit Sandstränden finden Urlauber auf der japanischen Insel Ishigaki. Neben den Ausblicken auf dem Omoto-Berg und im „Banna“-Naturpark locken zwei malerisch gelegene Leuchttürme die Reisenden auf Ishigaki. „Der perfekte Ort für diejenigen, die Entspannung suchen“, schreibt ein TripAdvisor-Nutzer. © TripAdvisor
Guangxi Zhuang (China): Mit knapp 25 Quadratkilometern Oberfläche ist die Vulkaninsel Weizhou die größte Chinas und damit absolutes Touristenhighlight. Jedoch begeistert Reisende hier nicht nur der erloschene Weizhoudao, sondern auch die vielfältigen Flora und Fauna der Insel. Auch für Kulturfreunde ist Weizhou ein passendes Reiseziel: Die Insel beherbergt zwei beeindruckende Kirchen aus dem späten 19. Jahrhundert. © TripAdvisor

Auf eine Erfahrung weist die Stiftung speziell hin: Nicht alle Portale für Reiseschnäppchen, Gutscheine und Hotelbuchungen halten gleich viele und gleich gute Angebote bereit. So waren beispielsweise beim Internet-Portal www.hotels.com erstaunlicherweise trotz der offensiv angebotenen Rabatte fast alle Hotels der Stichprobe auf anderen Portalen günstiger. Das heißt: Bei der Reiseplanung sollte man das ins Auge gefasste Angebot mit anderen Online-Portalen vergleichen.

Hier die "Reiseportale im Vergleich" als pdf.

KHD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.