Naturparadies

Strandbuden von Es Trenc auf Mallorca werden abgerissen

+
Der traumhafte Strand von Es Trenc. Archivfoto: Jens Kalaene/dpa

Es Trenc gilt als schönster Strand auf Mallorca. Doch das Paradies wurde vernachlässigt. Nun schreitet die Gemeinde Campos ein und reißt die gemauerten Strandbuden ab.

Palma de Mallorca (dpa/tmn) - Am Naturstrand von Es Trenc auf der Urlaubsinsel Mallorca werden die gemauerten Strandbuden abgerissen. Sie sollen durch Buden ersetzt werden, die sich nach Saisonende wieder abbauen lassen.

Die Gemeinde Campos folgt damit einem Urteil zum spanischen Küstengesetz, berichtet die " Mallorca Zeitung" online. Die neuen Buden dürfen nur noch maximal 20 Quadratmeter Fläche plus 50 Quadratmeter Terrasse umfassen.

Der Abriss der sogenannten Chiringuitos dürfte dazu beitragen, den rund sechs Kilometer langen Strand von Es Trenc an der Südküste Mallorcas wieder ansehnlicher zu gestalten. Zum Anfang der Saison 2017 hatte es Berichte über eine Verwahrlosung des Strandes gegeben.

Bericht der "Mallorca Zeitung" zum Abriss

Bericht der "Mallorca Zeitung" zum Zustand des Strandes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.