Instagram-Model erhebt Anklage

Influencerin zieht vor Gericht: Anklage gegen Rektor wegen Mobbing

Joya Theresa auf Instagram
+
Die 18-jährige Joya ist als joyatheresa auf Instagram.

Die 18-jährige Schülerin Joya besucht das Schickhardt-Gymnasium in Stuttgart. Gegenüber der „Bild“ behauptete sie, ihr Schuldirektor habe andere Lehrer gegen sie aufgestachelt und klagt ihn deshalb an.

Über 160.000 Fans folgen Schülerin Joya aus Stuttgart auf Instagram. Auf der Plattform finden sich zahlreiche Model-Bilder der 18-Jährigen, die sich Vize Miss-Ludwigsburg nennen darf. Im realen Leben geht es drunter und drüber in Joyas Leben: Kürzlich erhob die Zwölftklässlerin Anzeige gegen ihren Rektor. Der Vorwurf: Der Leiter des Schickhardt-Gymnasiums würde andere Lehrer gegen sie aufstacheln. Joya fühlt sich gemobbt, nachdem ihre Kunstlehrerin sie des Unterrichts verwiesen und in eine Abstellkammer gesperrt habe, wie die Schülerin gegenüber der Bild-Zeitung behauptete. Der Grund hierfür sei gewesen, dass Joya das Tragen einer Maske während des Unterrichts aufgrund einer chronischen Erkrankung verweigert hatte. Gegenüber der Stuttgarter Zeitung dementierte der Schuldirektor die Vorwürfe, die Lehrerin erhob Anzeige gegen die Schülerin wegen Verleumdung und Beleidigung.

Wie BW24* berichtet, zeigt ein Stuttgarter Instagram-Model ihren Rektor wegen „psychischer Körperverletzung“ an.

Das Schickhardt-Gymnasium befindet sich in Heslach, einem Bezirk der Landeshauptstadt Stuttgart (BW24* berichtete).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.