Auf der Suche nach Urlaub?

+

Urlaubsplanung? Sie suchen nach einem passenden Reiseziel? Wir haben für Sie tolle Empfehlungen vom Tourismusverband Steigerwald, dem 5-Sterne-Hotel „Allgäu Sonne“ in Oberstaufen, der Tourist-Information Spessart-Mainland und von der Inzeller Touristik GmbH zusammengestellt.

Naturpark Steigerwald mitten im Herzen Frankens

Im Naturpark Steigerwald sind Kultur und Natur eng miteinander verbunden. Auf dem Weg von der Aisch bis hin zum Main durchquert man die weinhaltige Keuperregion und das Umland, welches viele Brauereien beherbergt. In Gaststätten lassen sich hier fränkische Spezialitäten genießen, welche ganz unter dem Motto „Vom Erzeuger direkt auf den Tisch und immerzu frisch“ vor allem in den immer wieder stattfindenden Feinschmeckerwochen zum Speisen einladen. Durch die zahlreichen ansprechenden Festlichkeiten wird man als Urlauber ebenso zum Verweilen eingeladen wie durch die Kunstschätze, die in den malerischen Orten entdeckt werden können. 

Der Steigerwald Naturpark lässt sich am besten beim Wandern oder Radfahren mit allen Sinnen erfassen. Neben dem Steigerwald Panoramaweg führen noch zahlreiche andere Wander- und Radwege durch den Naturpark. Allerdings ist das Angebot an Aktivitäten natürlich nicht nur auf Wandern und Radeln begrenzt, auch Golfen, Nordic Walking, sowie Reiten bieten für jeden Geschmack die Möglichkeit, die Vorzüge des Naturparks zu genießen. Museen und Schwimmbäder sowie Erlebnisbauernhöfe machen den Steigerwald Naturpark auch für die ganze Familie zu einem begehrenswerten Reiseziel.

Tourismusverband Steigerwald
Hauptstraße 1, 91443 Scheinfeld
Telefon 09162-124-24
FAX 09162-124-33

E-Mail: info@steigerwald-info.de
www.steigerwald-info.de

Sport & SPA auf höchstem Niveau

An einem sonnigen Südhang thront das 5-Sterne-Hotel „Allgäu Sonne“ mit einzigartigem Panoramablick auf die Allgäuer Bergwelt. Gönnen Sie sich Ruhe, Entspannung und verwöhnende Streicheleinheiten für Körper, Geist und Seele – mit 2.100 m² Fläche bietet die großzügige und frisch renovierte Verwöhn-Oase dafür jede Menge Raum. Zwei Innenpools, ein Außenpool im Sommer, Whirlpool, Dampfbad, eine Sauna mit Panoramablick, erstklassige Wellness-Anwendungen und eine innovative Kosmetikabteilung laden zum Genießen ein. 

Als Impulsgeber für ein gesünderes Leben ist die Allgäu Sonne aber auch der ideale Ort, um im Urlaub für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit aktiv zu werden. In der einzigartigen 235 m² großen Panorama-Fitnesswelt wird Sport dabei zum Lifestyle-Vergnügen und mit  einem umfangreichen In- & Outdoor-Aktivprogramm (geführte Wanderungen, klassische Sport- & Entspannungskurse, Yoga, Zumba uvm.) erleben Sie Tage voller Kraft und Energie. 

Lassen Sie die kulinarischen Köstlichkeiten des kreativen Küchenteams im kürzlich modernisierten Restaurant zu Ihrem ganz persönlichen Highlight werden, denn Qualitätsprodukte aus der Region garantieren täglich neuen Hochgenuss. Tagsüber hält die Allgäu Sonne einen bunten Mix aus Bewegung und Naturerlebnissen für Sie bereit und weil perfekte Tage nicht mit dem Sonnenuntergang enden, erwacht die Lebenslust im Stießbergstüble, dem hauseigenem Tanzlokal, bei täglicher Live-Musik und Tanz erst so richtig.

Infos: 5 Sterne-Hotel „Allgäu Sonne“
Stiessberg 1, D-87534 Oberstaufen
Tel. +49 (0) 8386/ 7020

E-Mail: info@allgaeu-sonne.de
www.allgaeu-sonne.de

Spessart-Mainland - So nah so gut

Aktive Auszeit: Genussradeln und Wandertouren
Rechtzeitig zur Frühjahrsaison lockt der Naturpark Spessart und das Mainland mit vielen Angeboten zum aktiven Genießen in freier Natur. 

Da sind zum einen die vielen Flussradwege, die zum Genussradeln einladen, allen voran der MainRadweg, der auf 140 km durch die Region führt. Zusammen mit dem Kahltal-Spessart-Radweg bildet er die Tour „Radeln ums Mainviereck“. Im Nordosten des Spessarts gilt die 100 km lange „Spessart-Nord-Ost-Passage“ noch als Geheimtipp. Die entsprechende Faltblatt zur Tourenbegleitung ist kostenlos bei der Tourist-Information Spessart-Mainland erhältlich. 

Ebenfalls kostenlos zu bestellen ist die Broschüre „Wandertouren im Spessart-Mainland“. Sie enthält die 15 schönsten Fernwanderwege – von den Premiumwegen Spessartbogen und Spessartweg 1 und 2 über die traditionsreichen Wege Eselsweg und Birkenhainer Straße bis hin zum kulinarischen Genießerweg in Churfranken, dem Fränkischen Rotwein Wanderweg. 

Alle 15 Wege werden mit Beschreibung, Sehenswürdigkeiten, Höhenprofil, Karte und praktischen Informationen präsentiert. Alle Wege sind auch in einzelnen Etappen wanderbar und auch gut mit dem ÖPNV vernetzt. 

Info und Bestellung: 

Tourist-Information Spessart-Mainland
Tel: 06022/261020

www.spessart-mainland.de

Endlich Urlaub: Auf geht´s nach Inzell 

Inzell das sportliche Familiendorf in den bayerischen Alpen liegt zwischen München und Salzburg unweit vom Chiemsee. Sommer wie Winter ist immer etwas geboten. Naturerlebnis überall!

Freiluft-Vergnügen: Egal ob Wandern, Radeln, Schwimmen oder FußballGolf: Im Sommer ist Langeweile ein Fremdwort in Inzell, dem sportlichen Familiendorf in Natur pur. 
Im Tal dottergelbe Blütenpracht, auf den Bergen schneebedeckte Gipfel – in Inzell ist das kein Ding der Unmöglichkeit. Jedes Jahr Ende April, Anfang Mai hat der idyllische Luftkurort dieses beeindruckende Naturschauspiel zu bieten, wenn Löwenzahn die Wiesen der Umgebung wie ein Teppich überzieht, der Winter aber in den höheren Lagen der Chiemgauer Alpen sein letztes Stelldichein gibt.

Unterwegs auf Schuster Rappen: Während die Sonne zunehmend an Kraft gewinnt und die Tage länger werden, beginnt die Saison für alle, die am liebsten auf Schusters Rappen unterwegs sind. 150 Kilometer Wanderwege sind rund um Inzell ausgewiesen: angefangen bei der leichten Kalorien-Runde vom Rathaus aus über den Moor- bzw. Bergwald-Erlebnispfad mit Infotafeln und Mitmachstationen bis hin zu längeren Touren auf bewirtschaftete Almen oder steilen Steigen, die zu Aussichtspunkten mit Bilderbuchpanorama führen. Neuzugang ist der durch Inzell führende SalzAlpenSteig, der 236 Kilometer lange grenzüberschreitende Premiumwanderweg. Bei der Orientierung helfen zusätzlich zur Beschilderung Wegbeschreibungen auf Karten sowie eine Touren-Software und GPS-Anweisungen im Internet.

 Radlstrecken für jeden Geschmack: Pedalritter kommen rund um Inzell ebenfalls auf ihre Kosten. Genussradler können die Umgebung auf Wegen oder kleinen Landstraßen erkunden, die ohne größere Steigungen durch Wiesen und Wälder führen. Verläuft eine der zahlreichen, ausgeschilderten Touren auch einmal hügelauf, hügelab, lässt sich das mit einem Elektro-Bike mühelos bewältigen. Herausfordernder sind Strecken speziell für Mountainbiker, bei denen sich knackige Anstiege und rasante Abfahrten abwechseln, wenn es hoch zu Hütten auf Almen sowie Berggipfeln und danach wieder hinunter ins Tal geht.

Und auch für alle mit Fernweh ist gesorgt: Mehr als 2.000 Kilometer Radwanderwege verbinden das Chiemgau mit dem Berchtesgadener und  dem Salzburger Land, darunter der 420 Kilometer lange Mozart-Radweg, der viele historisch belegte Wirkungsstätten des Komponisten verbindet.

Inzell Card plus – kostenloser Urlaubsspaß inklusive. Über 20 Freizeiteinrichtungen bieten den kostenlosen Mehrwert für Ihren Urlaub: Hallenbad, Fahrradverleih, Bergbahnen, Skilift, FußballGolf, Museen uvm. 7 Übernachtungen für 2 Personen in einer Inzell Card plus ***FeWo ab € 259,00

Jetzt Urlaubsinformationen anfordern:
Inzeller Touristik GmbH
Rathausplatz 5 83334 Inzell / Deutschland
Tel. +49 (0) 8665 – 9885-0

E-Mail: info@inzell.de
www.inzell.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.