Missglückte Werbeaktion

Tausende Gratistickets durch Softwarefehler

+
Kostenlos abheben mit Alitalia: Ein Software-Fehler macht es jetzt möglch.

Rom - Peinliche Panne bei einer weltweiten Werbeaktion für Alitalia im Internet: Rabatte sollten sich Facebook-Nutzer sichern können, doch tatsächlich war es möglich, Tickets kostenlos zu buchen.

Einem Bericht der Zeitung „La Repubblica“ zufolge, gab es offenbar einen Software-Fehler in der japanischen Version des Internetportals. Dadurch hätten tausende Facebook-Benutzer statt des versprochenen Rabatts die Tickets ganz umsonst buchen können.

Alitalia hatte dem Bericht zufolge die Aktion Ende der vergangenen Woche mit der Verlockung eröffnet, 25 Prozent Rabatt auf alle internationalen Flüge - etwa von Bologna über Abu Dhabi nach London-Heathrow - zu gewähren. Wer buchte, musste seine E-Mail-Adresse angeben. Alitalia wollte so in den Sozialen Netzwerken präsenter sein und mehr Tickets verkaufen. Im Internet habe es sich dann aber rasch herumgesprochen, dass man doch auch ganz umsonst buchen konnte, schrieb „La Repubblica“ in ihrer Online-Ausgabe am Montag.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Nach Darstellung des deutschen Portals Urlaubspiraten wollte Alitalia in Japan einen Gutschein über 25 000 Yen (rund 240 Euro) anbieten, machte ihn aber zunächst weltweit verfügbar, wodurch viele Flüge praktisch kostenlos wurden.

Die Airline äußerte sich nicht zu der Software-Panne, auch die Zahl der „verschenkten“ Tickets ist nicht bekannt. Noch während der Buchungen habe Alitalia jedoch das „Eigentor“ offenbar erkannt, den Fehler behoben und alle bestellten Gratistickets annulliert, hieß es weiter. Das wiederum habe einen Sturm der Entrüstung ausgelöst, etliche Facebook-Nutzer beschwerten sich.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.