Trekkingtrip nach Patagonien

1 von 13
Trekkingtrip nach Patagonien: Mit internationalen Gruppen fremde Länder erkunden – multikultureller als mit dem australischen Veranstalter Intrepid Travel kann eine Reise kaum sein. 
2 von 13
Die internationale Wandergruppe hat nicht nur spektakuläre Ziele im Auge, sondern auch das gegenseitige Kennenlernen und den kulturellen Austausch.
3 von 13
Unser Autor Ingo Wilhelm hat’s ausprobiert.
4 von 13
Cooles Vergnügen: Das chilenische Nationalgetränk Pisco Sour mit echtem Gletschereis.
5 von 13
Angenehme Nachtruhe: Die Zelte auf dem Campingplatz trotzen notfalls auch dem stürmischen Wetter in Patagonien.
6 von 13
Übergang: Die meisten Wanderungen erfordern eine gewisse Trittsicherheit.
7 von 13
Da geht’s lang: Der chilenische Guide Chino kennt die besten Wege durch den Torres-del-Paine-Nationalpark.
8 von 13
Bitte einsteigen: Zur Reisephilosophie von Intrepid Travel gehört die Nutzung von öffentlichen Transportmitteln.
9 von 13
Trekkingtrip nach Patagonien

Über den Vorteil, in einer internationalen Gruppe zu reisen: Nach dem gemeinsamen Trip gehen sie vom Endpunkt wieder getrennte Wege.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Das sind die 20 beliebtesten Destinationen der ganzen Welt 2018
Reisen ist so beliebt und einfach wie nie zuvor. Besonders bestimmte Destinationen tun es Urlaubern weltweit an - laut …
Das sind die 20 beliebtesten Destinationen der ganzen Welt 2018
So fies schummeln Reiseanbieter auf ihren Fotos
Es ist schön, Fotos von Reiseanbietern anzusehen: Blauer Himmel, weißer Sandstrand und Hotels umgeben von Palmen. Doch …
So fies schummeln Reiseanbieter auf ihren Fotos

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.