Nun zahlungspflichtig

Tuifly schafft kostenlose Bordverpflegung ab

+
Die deutsche Fluggesellschaft Tuifly hat die kostenlose Bordverpflegung abgeschafft. Foto: Julian Stratenschulte

Nach Air Berlin und Condor stellt auch die deutsche Fluggesellschaft Tuifly ihren Passagieren keine kostenlose Bordverpflegung mehr zur Verfügung. Allerdings lässt sich in einigen Fällen eine Verpflegung dank eines Tarifs dazubuchen.

Hannover (dpa/tmn) - Bei Tuifly bekommen Pauschalurlauber ab sofort keine kostenlosen Getränke und Snacks mehr an Bord. Das teilt der Ferienflieger mit. Ein halber Liter Wasser zum Beispiel kostet nun 2,50 Euro. Bislang war die Verpflegung bei vielen Pauschalreisen mit Tuifly-Flügen inklusive.

Wer nicht mit einem Veranstalter reist, kann weiterhin den Perfect-Tarif buchen - Snack und alkoholfreies Getränk sind da enthalten. Auch Air Berlin und Condor haben zuletzt die Freigetränke auf Europastrecken in der Economy Class abgeschafft.

Bordmenü von Tuifly

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.