Babys, Betrunkene etc.

Umfrage: Das sind die 5 nervigsten Fluggäste

+
Fliegen könnte so schön sein...

Welche Mitreisenden sind im Flieger besonders unbeliebt? Die aktuelle Umfrage einer Flugvergleichsseite gibt Aufschluss darüber.

Schreiende Kinder und betrunkene Junggesellen: Fliegen könnte so schön sein, wenn da nur nicht die anderen Passagiere wären. Eine neue Erhebung der Flugvergleichsseite jetcost.de hat aufgedeckt, welche Passagiere bei den Fluggästen am wenigsten beliebt sind.

Dabei wurden Babys und Kleinkinder zu den unpopulärsten Passagieren gewählt, noch vor übelriechenden und betrunkenen Fluggästen. 13 Prozent der in der Untersuchung befragten Passagiere würden es sogar begrüßen, wenn Babys und Kleinkinder unter fünf Jahren überhaupt nicht mitfliegen dürften.

Bei der Umfrage wurden 2.196 Fluggäste über 18 Jahren befragt, die in den vergangenen zwei Jahren mindestens einmal geflogen sind. Allerdings wurden nur Personen in Großbritannien dazu befragt.

Zunächst wurden die Teilnehmer befragt, worauf sie sich am meisten freuen, wenn sie in ein Flugzeug steigen. Die Mehrheit (78 Prozent) antwortete darauf, sich am meisten auf den Besuch eines neuen Reiseziels zu freuen, 50 Prozent auf die freundliche Crew an Bord und 48 Prozent auf die Duty-Free-Waren. Auf die Nachfrage, worauf sich die Befragten am wenigsten bei einer Flugreise freuen würden, gaben 26 Prozent an, dass sie zu lange still sitzen müssten. 25 Prozent benannten Mitreisende und 16 Prozent die eingeschränkte Auswahl an Essen und Getränken. Schließlich wurden die Passagier noch gefragt, auf welche Gruppe sie im Flieger gut verzichten könnten.

Die Top 5 der unbeliebtesten Mitreisenden:

1. Babys und Kleinkinder: 41 Prozent

2. Übelriechende Passagiere: 35 Prozent

3. Betrunkene Fluggäste: 33 Prozent

4. Junggesellen-Gruppen: 32 Prozent

5. Übergewichtige Personen, die größer als ihr Sitz sind: 30 Prozent

Alle Befragten, die angaben, dass sie ungern mit Kleinkindern und Babys reisen, wurden anschließend nach den Gründen befragt. Die meist genannte Antwort war „permanentes Geschrei” (85 Prozent), gefolgt von „Wutausbrüchen“ (64 Prozent) und „boshaftem Verhalten“ (52 Prozent). 13 Prozent gaben sogar an, dass es für Kleinkinder und Babys verboten sein sollte, mit dem Flugzeug zu reisen.

Top 10: Die schlimmsten Urlaubstypen

Buffetdrängler oder Besserwisser - jeder kennt wohl Typen mit besonderen Macken, die im Urlaub echt anstrengend sein können. Hier die Top-10-Nerv-Liste: Platz 1 belegt "Der Meckertyp". Ewiges Nörgeln vermiest, laut einer Umfrage von lasteminute.de, den meisten Deutschen die schönste Zeit im Jahr. © dpa
Platz 2: Lärm und Unordnung: Chaoten nerven 33 Prozent. © dpa
Platz 3: Besserwisser, die immer alles ganz genau wissen (24 Prozent). © dpa
Platz 4: Buffetdrängler (21 Prozent). © dpa
Platz 5: Buffetpiraten, die sich den Teller mit Essen nur so vollschaufeln. © dpa
Platz 6: Liegenbeleger (21 Prozent). Gerade deutsche Urlauber haben das Hobby frühmorgens mit Badehandtüchern Liegestühle zu besetzen. © dpa
Platz 7: Mit 17 Prozent folgen die "Mein-Haus-mein-Auto"-Angeber. © dpa
Platz 10: Dauerflirter. 25 Prozent der 18-29-Jährigen sind von exzessiver Anmache genervt. © dpa
Knutschpaare, die sich so gut wie ohne Unterbrechung küssen und anhimmeln, nerven vier Prozent der Deutschen. Doch Urlauber über 60 stören sich kaum an Flirtern und Knutschern. © dapd
Dauerstreiter
Laute Dauerstreiter... © dpa
Superfamilien
...Superfamilien... © dpa
Poser
...Poser am Strand und Pool... © dpa
Arschbomber
und Arschbomber können im Einzelfall stressen. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.