Unterkünfte vermieten: Dubai vergibt Holiday-Home-Lizenzen

+
Wer in Dubai eine Ferienwohnung vermieten möchte, benötigt jetzt nur noch eine "Holiday-Home"-Lizenz. Bisher musste dafür ein Dienstleister beauftragt werden. Foto: Ali Haider

In Dubai ist es jetzt leichter, eine Ferienwohnung zu vermieten. Die Vermittlung durch einen lizenzierten Dienstleister ist nicht mehr erforderlich. Vermieter können selbst eine Konzession erwerben.

Hamburg (dpa/tmn) - Erst im März hatte Dubai strengere Regeln für die Vermietung von Ferienwohnungen und -häusern aufgestellt. Demnach war es nur noch erlaubt, eine Immobilie über einen Dienstleister mit Lizenz zu vermieten.

Diese Regel wurde nun wieder geändert, wie die Tourismusvertretung des Emirats erklärt. Nun kann jeder Vermieter selbst eine sogenannte "Holiday-Home"-Lizenz beantragen, sofern er bestimmte Qualitätskriterien erfüllt - ohne einen Dienstleister.

Dubai hat dazu nun ein Abkommen mit Airbnb abgeschlossen, dem größten Vermittler von Privatunterkünften. Airbnb verpflichte sich, die Richtlinien für die Vermietung einzuhalten, teilte Dubai Tourism mit. Durch die Kooperation soll das Angebot an Airbnb-Unterkünften in dem Emirat weiter wachsen. Derzeit seien fast 3500 Angebote gelistet - mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.