Einmal von Küste zu Küste

Unterwegs auf dem Great Trail in Kanada

+
Der Great Trail durch Kanada führt auch in den Fundy-Nationalpark. Natururlauber und Aktive kommen auf der neuen Strecke von Küste zu Küste auf ihre Kosten. Foto: Province of New Brunswick

Kanada macht seinem Titel als Trendreiseziel alle Ehre. Das Land wird in diesem Jahr den Great Trail freigeben. Er ist 24 000 Kilometer lang und verläuft quer durchs Land. Urlauber können die Strecke in Einzelrouten aufteilen.

Ottawa (dpa/tmn) - Kanada stellt 2017 den Great Trail fertig. Er führt auf mehr als 24 000 Kilometern einmal von Küste zu Küste und in den Norden des Landes.

Das Wegnetz kann zu Fuß und teils auf dem Fahrrad, zu Pferd und im Kanu zurücklegt werden, teilt die Tourismusvertretung Destination Canada mit. Für Autos sind die Wege nicht zugelassen - im Winter allerdings für Schneemobile.

Der Great Trail reicht von St. John's im Osten bis nach Vancouver Island im Westen, optional geht es sogar hoch bis in die Northwest Territories. Die Gesamtstrecke lässt sich in mehr als 500 Einzelrouten aufteilen. Orientierung bieten eine App und eine Karte im Internet. Entlang des Great Trail gibt es 86 Pavillons, in denen Wanderer zusammenkommen können. Rund 80 Prozent aller Kanadier leben maximal 30 Minuten vom Great Trail entfernt, erklärt Destination Canada.

Die Idee für den Great Trail stammt bereits aus dem Jahr 1992. Damals wurde zum 125-jährigen Bestehen des Landes die Trans Canada Trail Foundation gegründet. Nun feiert Kanada 2017 seinen 150. Geburtstag, und das Projekt steht kurz vor der Vollendung.

Informationen zum Great Trail

Karte zum Great Trail

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.