Sommerurlaub 2020

Urlaub in der Corona-Zeit? Das sind vielleicht mögliche Alternativen

+
Inländische Grenzkontrollen machen das Reisen innerhalb Deutschlands fast unmöglich. Könnte es im Sommer leichte Lockerungen geben? 

Urlaub in der Coronavirus-Zeit ist für viele in Baden-Württemberg undenkbar. Aber sind Reisen vielleicht doch möglich?

Baden-Württemberg - die Temperaturen steigen und die langsamen Lockerungen in der Corona-Verordnung beflügeln die Hoffnung vieler auf einen erholsamen Sommerurlaub. Aber ist der Reise-Traum in Zeiten der Coronavirus-Pandemie* realisierbar? 

Die Aussage von Thomas Bareiß, Tourismusbeauftragter der Bundesregierung, macht ein klein wenig Hoffnung. Er erklärt: "Der Sommerurlaub in diesem Jahr wird wahrscheinlich eher in Deutschland stattfinden." Sind inländische Reisen also durchaus denkbar?

Pläne - wie die Rückkehr zum Tourismus in der Coronavirus-Zeit gelingen kann - gibt es zumindest schon. Und auch Österreich ist von deutschen Urlaubern in diesem Jahr nicht abgeneigt. Das zeigt eine Aussage von Österreichs Tourismusministerin Elisabeth Krüger, die sich echo24.de* im Artikel - Urlaub in der Coronavirus-Zeit* - genauer anschaut.

Und auch erste Urlaubs-Alternativen gibt es schon - zumindest für all diejenigen, die auf Komfort im Urlaub verzichten können. Welche das sind? Der oben genannte Artikel verrät die besten Geheimtipps für den Sommer-Urlaub 2020.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.