Kroatien boomt als Urlaubsland

+
Kroatien wird bei Urlaubern immer beliebter.

Kroatien wird bei Urlaubern immer beliebter. Das Adrialand freut sich jetzt über einen Ansturm ausländischer Touristen.

In den ersten fünf Monaten dieses Jahres haben knapp 1,5 Millionen ausländische Urlauber über fünf Millionen Übernachtungen gebucht, berichteten kroatische Zeitungen am Freitag unter Berufung auf die Tourismusbehörden. Das sei ein Plus von 13 und 17 Prozent gewesen. Mit über 40 Prozent sei der Buchungszuwachs bei deutschen Gästen besonders stark. Deutsche stellen traditionell rund ein Viertel aller ausländischen Touristen.

Sommerurlaub: Die Top Flugziele der Deutschen

Sommerurlaub: Die Top Flugziele der Deutschen

Auch die Reiseveranstalter bestätigten diesen Buchungstrend. Kroatien sei „extrem beliebt“ und liege „gut im Plus“, sagte Mathias Brandes von Thomas Cook der Nachrichtenagentur dpa. Auch die TUI berichtete von einem „zweistelligen Buchungsplus“. „Kroatien liegt in der Urlaubergunst ganz vorn“, beschreibt eine Sprecherin die Lage. Deutsche Gäste schätzten, dass es sich bei den kroatischen Urlaubsorten „um gewachsene Strukturen“ und nicht um neu gebaute Tourismushochburgen handele.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.