Ungewöhnliches Angebot

US-Firma: Ballonflug in 30 Kilometern Höhe

+
Mit dieser Kapsel sollen die Passagiere in 30 Kilometer Höhe gelangen.

Mit einem ungewöhnlichen Angebot will eine Firma vom Boom beim Raumfahrttourismus profitieren: Mit Hilfe eines Heliumballons will es jeweils acht Passagieren einen atemberaubenden Blick von 30 Kilometern Höhe auf die Erde ermöglichen.

75.000 Dollar (55.000 Euro) soll das Abenteuer pro Person kosten, wie das Start-up-Unternehmen World View aus Arizona Enterprises am Dienstag mitteilte. Der erste Flug ist in drei Jahren vorgesehen.

Nach den Plänen von World View Enterprises soll der Ballon eine von der US-Luftfahrtbehörde FAA geprüfte "Luxuskapsel" in die luftige Höhe ziehen. Zwei Stunden lang können die Fahrgäste demnach dort verweilen, dann wird die Kapsel vom Ballon getrennt und schwebt zurück zur Erde. Die Insassen erwarte eine spektakuläre Aussicht auf die "Erdkrümmung, die Schwärze des Weltraums und das Strahlen der Sterne", heißt es in der Erklärung.

Die Chefin des Start-up, Jane Poynter, hat gemeinsam mit ihrem Mann Taber MacCallum auch die Paragon Space Development Corporation gegründet, die für die Entwicklung der Kapsel zuständig ist. Das Unternehmen arbeitet bereits mit der NASA sowie mit dem Multimillionär und ersten Weltraumtouristen Dennis Tito zusammen. Nach seiner Premiere im Jahr 2001 will Tito nun gemeinsam mit zwei Astronauten in 500 Tagen den Mars umrunden.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.