Schlag den Santa Claus

Verrücktes auf den Weihnachtsmärkten

+
Weihnachtsmarkt Magdeburg: Auf der Bühne treten Besucher bei „Schlag den Santa“ an.

Glühwein und gebrannte Mandeln gehören zum Standard. Aber in manchen Städten darfs auf dem Weihnachtsmarkt gerne ein bisserl mehr sein.

Von der begehbaren Weihnachtskugel bis zur Spieleshow „Schlag den Santa“ – eine Auswahl von Besonderem auf deutschen Weihnachtsmärkten:

Schlag den Santa

Das vielleicht schrägste Weihnachtsspiel hat man sich in Magdeburg einfallen lassen: Schlag den Santa. Auf der Bühne des Weihnachtsmarkts messen sich Konkurrenten des Weihnachtsmanns in Disziplinen wie Baumschmücken, Geschenkeverpacken oder Weihnachtssackstemmen. Gesucht werden zudem das schrägste Weihnachtslied und die besten Sprüche rund ums Fest. Bis 30. Dezember.

Baum aus Kupfer

Den Mittelaltermarkt am Dresdner Schloss schmückt in diesem Jahr ein Weihnachtsbaum aus Kupfer. Die handgeschmiedete Tanne verliert garantiert keine Nadeln. Aus den Zweigen rinnt Wasser und gefriert zu Eis. Nach einem Brand dürfen keine Kerzen und brennbaren Bäume mehr aufgestellt werden. Bis 23. Dezember.

Heiße Weihnachten

Eher sinnlich als besinnlich geht es auf dem Reeperbahn-Markt Santa Pauli in Hamburg zu. Hier warten Engel im Stripzelt, und die Getränke heißen Bordsteinschwalbe oder Nussknacker. Bis 23. Dezember.

Riesenkugel

Mit einer begehbaren, fünf Meter hohen Weihnachtskugel punktet der Ludwigshafener Weihnachtsmarkt. Bis 23. Dezember.

Alles Öko und vegan

Auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg ist alles bio, öko oder vegan und der Weihnachtsbaum kommt aus fairem Handel. An den Adventssonntagen.

Der hellste Baum

Rund 6000 Leuchten strahlen an einer Fichte in Frankfurt am Main, in diesem Jahr erstmals als LED. Bis 22. Dezember.

tz/mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.