Einmalige Einreise

Visum für Ägypten wird nicht teurer

+
Lediglich die Visumgebühr für mehrfache Einreisen nach Ägypten wird erhöht. Foto: Michael Kappeler/dpa

Einmaliges Einreisen nach Ägypten wird anders als zunächst geplant nicht teurer. Touristen erhalten das Visum am Flughafen gegen Zahlung der Einreisegebühr.

Kairo (dpa/tmn) - Die Visumgebühr für Ägypten-Urlauber wird anders als zunächst geplant nicht erhöht. Für die einmalige Einreise werden weiterhin 25 US-Dollar (23 Euro) fällig.

Lediglich die Visumgebühr für mehrfache Einreisen erhöht sich von 35 auf 60 Dollar (von 32 auf 56 Euro). Das entschied das Kabinett in Kairo, wie die staatliche ägyptische Zeitung "Al Ahram" berichtet.

Zwischenzeitlich war geplant, auch die Gebühr für einmalige Einreisen zum 1. Juli auf 60 Dollar zu erhöhen. Doch die ägyptische Tourismusbranche hatte Bedenken angemeldet. Auch die deutschen Reiseveranstalter fürchteten einen negativen Effekt auf die Besucherzahlen, die sich derzeit erholen.

Deutsche Urlauber brauchen für die Einreise nach Ägypten ein Visum. Es muss derzeit allerdings nicht aufwendig von Deutschland aus beantragt werden. Touristen erhalten es bei der Ankunft am Flughafen gegen Zahlung der Einreisegebühr.

Bericht von "Al Ahram"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.