Volle Autobahnen am vierten Advent

+
Am letzten Wochenende vor Weihnachten (18. bis 20. Dezember) muss man mit vollen Autobahnen rechnen. Immerhin starten in sechs Bundesländern die Ferien. Foto: Bodo Marks

Sechs Bundesländer starten zum Wochenende in die Weihnachtsferien. Da kann es auf den Autobahnen schon mal schneller stocken als an den vergangenen Adventswochenenden. Doch auch die Städte sind noch gut gefüllt mit Menschen auf der Suche nach Geschenken und Parkplätzen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Am vierten Advent (18. bis 20. Dezember) werden die Autobahnen voll sein. Aufgrund der Ferienstarts in sechs Bundesländern rechnet der ADAC mit mehr Verkehr.

In Richtung Alpen und Mittelgebirge werden lange Staus trotz zahlreicher Urlauber aber noch eher die Ausnahme bleiben, schätzt der Autoclub. Das letzte Wochenende vor Weihnachten nutzen viele noch einmal zum Shopping. Der Auto Club Europa (ACE) warnt deshalb vor verstopften Straßen auf dem Weg in die Zentren. Mit Staus müssen Autofahrer in beiden Richtungen auf folgenden Autobahnen rechnen:

A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg
A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel
A 6 Saarbrücken - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 10 Berliner Ring
A 24 Hamburg - Berlin
A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
A 81 Stuttgart - Singen
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95 München - Garmisch-Partenkirchen
A 96 München - Lindau
A 99 Umfahrung München

In vielen Nachbarländern, darunter Frankreich und Niederlande, sind die Weihnachtsferien gestartet. Auf den Transitstrecken in den Alpen sollten Autofahrer mit Verzögerungen rechnen. In Österreich wird es laut ADAC auf der A 1 (West-), A 10 (Tauern-), A 12 (Inntal-) und A 13 (Brennerautobahn) voll. Auch die Arlberg-Schnellstraße (S 16) und der Fernpass (B 179) sind betroffen. In der Schweiz kann es laut ACE am Gotthard-Tunnel (A 2) durch Blockabfertigung zu Staus kommen.

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

ADAC-Stauprognose als Video

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.