Analyse

Wandergebiete so gefragt wie nie zuvor – besonders diese bayerische Region ist heiß begehrt

Kuh Eva schaut auf der Alpe Ornach bei Bolsterlang in die Kamera.
+
Eine Region in Bayern ist bei Wanderern besonders beliebt.

Um den Menschenmengen in der Stadt zu entkommen, verbringen viele Deutsche ihren Urlaub in der Natur. Doch auch hier ist viel los – diese Wandergebiete sind gefragt.

Da Regierung und Experten Corona-bedingt von Reisen in bevölkerte Großstädte abraten, liegt ein Trip in die weitläufigen Wandergebiete Deutschlands besonders nahe. Doch mit dieser Idee stehen Sie vermutlich nicht alleine da. Welche Regionen bei ihren Besuchern aktuell am beliebtesten sind, zeigt eine aktuelle Analyse von CamperDays. Die Mietwagen-Plattform für Wohnmobile untersuchte, wie häufig 30 der bekanntesten Wanderziele auf Instagram abgelichtet werden und ermittelte drei klare Favoriten.

Allgäu, Schwarzwald und Harz sind die beliebtesten Gebiete

Den ersten Platz des Vergleichs belegt unangefochten das Allgäu. Insgesamt finden sich 1,15 Millionen Treffer zu der Region unter dem Hashtag #allgäu auf Instagram. Zum Vergleich: Im Schnitt werden rund 245.000 Fotos pro Gebiet hochgeladen. Auf dem zweiten Platz folgt der Schwarzwald mit knapp 1,11 Millionen Ablichtungen. Schon in Auswertungen anderer Buchungsportale lag die Urlaubsdestination ganz weit vorne*. Den dritten Rang der fotogensten Wandergebiete sichert sich der Harz mit rund 883.800 Beiträgen.

Mittelgebirge im Mittelfeld der Top Ten

Der vierte bis siebte Platz der zehn beliebtesten Wanderziele wird von der Eifel angeführt. Die Region, die zum Rheinischen Schiefergebirge zählt, erscheint auf über 639.000 Fotos. Der Bayerische Wanderort Berchtesgaden rangiert deutlich abgeschlagen mit 306.500 Treffern auf dem fünften Platz. Rang sechs und sieben beanspruchen das Erzgebirge sowie die Sächsische Schweiz mit rund 297.000 bzw. 257.700 Bildern für sich. 

Auch interessant: Camping im Corona-Herbst 2020: Diese Reiseziele sollten Sie jetzt im Auge behalten.

Komplettiert werden die zehn beliebtesten Wandergebiete von der Ferienregion Chiemgau (250.700 Treffer), Garmisch-Partenkirchen (235.900 Treffer) sowie der Stadt Füssen (219.600 Treffer). Letztere ist besonders für das nahegelegene Schloss Neuschwanstein berühmt.

Bayerische Alpen und Kaiserstuhl mit dem größten Zuwachs 

Wie sich das Online-Interesse an den Regionen im Vergleich zum Vorjahr entwickelt hat, analysierte CamperDays mit Google Trends. Demnach ist das Interesse an den Bayerischen Alpen fast dreimal so hoch (+195 Prozent) wie im letzten Jahr – höchster Wert des Vergleichs. Auf dem zweiten Platz rangiert Kaiserstuhl mit einem Plus von 122 Prozent, gefolgt von Schönau am Königssee mit einem Zuwachs von über 90 Prozent. 

Bei zwei Wanderzielen der Untersuchung, Wendelstein und Taunus, ist das Interesse mit einem Minus von 1,3 bzw. 2,6 Prozent hingegen gesunken. Grundsätzlich werden die verglichenen Wandergebiete dieses Jahr jedoch deutlich öfter auf Google gesucht. Im Schnitt sind die Suchanfragen um 40 Prozent gestiegen. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Urlauber aus Corona-Hotspots in Deutschland: Diese Regelungen gelten in den Bundesländern.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
1. Tod oder unerwartete, schwere Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
2. Unerwartete Impfunverträglichkeit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
3. Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
4. Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
5. Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
6. Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
7. Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
8. Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
9. Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
10. Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
11. Bruch von Prothesen oder unerwartete Lockerung von Implantaten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
12. Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
13. Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verscheibung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
14. Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
15. Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
16. Ausfall der Urlaubsvertretung eines Selbständigen, z.B. wegen Krankheit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
17. Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
18. Unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
19. Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
20. Unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark). © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.