Freies Spiel für Kinder

Kinderspielhaus Schillig

Kinder sind im Wangerland ausgesprochen gern gesehene Gäste. Diese einladende Tatsache stellt die Ferienregion an der Nordsee Jahr für Jahr überzeugend unter Beweis.

Zeitgemäße, abwechslungsreiche Freizeitangebote und eine traditionell familienfreundliche Infrastruktur sind die perfekte Ergänzung zur „Spielwiese“, die die Nordseenatur jungen Draufgängern und Entdeckern schon lange bietet. Wie genau das Wangerland die Bedürfnisse und Begabungen von Kindern im Blick hat, zeigt sich u. a. in der jüngsten „Errungenschaft“: Im Ortsteil Schillig, direkt am Deich, öffnet in den Ferienzeiten neuerdings die „Forschungsstation Wattenmeer“.

Hier können nicht nur Erwachsene, sondern vor allem auch Mädchen und Jungen ihrem Forscherdrang nachgehen. Im Rahmen fachlich begleiteter Exkursionen und danach mit Mikroskop und naturwissenschaftlicher Exaktheit offenbaren sich dabei die Wunder der Meeresnatur. Die Organisatoren verfolgen damit zwei gleichrangige Anliegen: Ein hochwertiges Freizeitangebot will die natürliche Wissbegier junger Menschen aufgreifen und fördern; zugleich bietet sich die Gelegenheit, frühzeitig das Empfinden für den Wert einer intakten Natur zu wecken.

Vielfältige Anregung und zugewandtes Interesse finden die jüngsten Gäste auch unter zwei weiteren einladenden Adressen. Am Strand zwischen Horumersiel und Schillig ist im Kinderspielhaus „Seesternchen“ seit mehr als 30 Jahren zu erleben, wie kompetent kindgerechte Freizeitgestaltung eingerichtet sein kann. Familien, die ihr Quartier in Hooksiel gebucht haben, sind hingegen im „Seepferdchen“ am rechten Platz. Unter diesem Namen ist ein Teilbereich des dortigen Gästehauses für Kinderspiel und Kreativität reserviert. Hier wie da sind Eltern genauso gern gesehen wie deren Sprösslinge. Die neuere Variante wetterunabhängiger Ferienvergnügungen, so genannte Indoor-Parks, bietet das Wangerland ebenfalls in zweifacher Ausführung.

 „Bullermeck“ heißt die „Spielscheune“ am Strand von Hooksiel. 3000 qm überdachter Fläche bieten Aktivitäten für jedes Alter, vom Bällebad bis zum Bungee-Trampolin. Klassische Jahrmarktstimmung verbreitet dagegen die „Nordsee-Spielstadt Wangerland“ bei Hohenkirchen. Auf 5000 qm Fläche sind Fahrgeschäfte und Spielangebote vom elektronischen Bagger bis zur rasanten Achterbahn wettersicher untergebracht. Freies Spiel für Kinder bedeutet aber immer auch die Begegnung mit der weiten Natur – beim Drachensteigen oder Spielplatzbesuch an den Stränden des Wangerlandes, beim Tretbootfahren im Binnensee „Hooksmeer“ oder bei der Fahrradtour auf einer der vielen gut zu bewältigenden Strecken des 200 km langen Radwegenetzes. Es gibt Kinderspielfeste, Kinderrallyes und Wattwanderungen für Familien. Und wer genug frische Luft getankt hat, holt sich ein paar spannende Bücher oder DVD in den örtlichen Büchereien, besucht das Puppentheater oder lässt sich von einer Zaubershow in den Bann ziehen. Nicht zu vergessen: Ein feuchtfröhlicher Tag im Freizeit- und Erlebnisbad „Friesland Therme“ in Horumersiel oder im Hallenwellenbad in Hooksiel ist immer gut für die Ferienlaune. Weitere Tipps und Informationen unter www.wangerland.de

Das Wangerland auf einen Blick

Geografie: Das Wangerland liegt an der Nordsee, im niedersächsischen Landkreis Friesland. Mit 176 Quadratkilometern zählt es zu den größten Flächengemeinden in Deutschland. Über 90 Prozent der Fläche werden landwirtschaftlich genutzt. Zum Gemeindegebiet gehören zwölf Ortsteile. Die größten und bekanntesten sind das Nordseeheilbad Horumersiel-Schillig, die Küstenbadeorte Hooksiel und Minsen-Förrien sowie der Verwaltungssitz Hohenkirchen. Eine Besonderheit sind die ausgedehnten Sand- und Grünstrände. Die Küstenlinie misst rund 27 Kilometer. Im Norden grenzt sie an die offene See, im Osten an die Außenjade. Das Wattenmeer des Wangerlandes gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. Geschichte: Das Gau „Wanga“ wurde schon zu Zeiten Karls des Großen (8. Jahrhundert) erwähnt. Damals begann auch der Deichbau, dem das Gebiet seinen heutigen Landschaftscharakter verdankt. Hooksiel war über lange Zeit wichtiger Umschlaghafen für Jever. Die touristische Erschließung des Wangerlandes begann vor mehr als 150 Jahren: Am 1. Juli 1860 startete die erste offizielle Badesaison. Heute weist die Statistik rund 2 Millionen Übernachtungen im Jahr aus. 1949 eröffnete das Wangerland in Schillig seinen ersten Campingplatz. Inzwischen zählt das Angebot für Camper und Wohnmobilisten zu den größten und attraktivsten in Europa.

Gesundheit: Seit 1985 ist Horumersiel-Schillig als Nordseeheilbad anerkannt. Bis heute haben die vorgeschriebenen Prüfverfahren das Prädikat – trotz der zusehends strenger werdenden Kriterien – ausnahmslos bestätigt. Dank des vielfältigen Quartierangebotes und der komfortablen Situation für Camper ist die ambulante Kur im Wangerland besonders gefragt. Einen traditionell hohen Stellenwert hat zudem die Mutter/Vater-Kind-Kur.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.