Sicherheit bis Sitzkomfort

Was Flugreisenden wichtig ist

+
Die Sauberkeit an Bord, das Sicherheitsgefühl und eine gute Erreichbarkeit des Flughafens sind Flugreisenden in Deutschland einer Umfrage zufolge besonders wichtig. Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Wie wichtig ist in Zeiten der Billigflieger noch die Verpflegung im Flugzeug? Wie verlockend ist mehr Sitzkomfort gegen Aufpreis? Und worauf achten Flugreisende bei der Buchung? Eine Umfrage gibt Antworten.

Mannheim (dpa/tmn) - Was ist Flugreisenden wichtig? Das hat die Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) abgefragt. Zentrale Ergebnisse:

- Das Angebot an kostenlosen Speisen und Getränken im Flieger fahren viele Airlines besonders auf Europaflügen immer weiter zurück, doch für die Hälfte der deutschen Passagiere (51 Prozent) ist Verpflegung im Flieger auch nicht wichtig. Stattdessen zählen: Sauberkeit an Bord (97 Prozent), Sicherheitsgefühl (96 Prozent), Erreichbarkeit des Flughafens (94 Prozent), Freundlichkeit des Personals (93 Prozent) und Sitzkomfort (88 Prozent).

- Wer seinen Flug selbst bucht, achtet vor allem auf eine direkte Verbindung (85 Prozent) und den Ticketpreis (83 Prozent). Auch günstige Abflugzeiten (81 Prozent) und der Ruf der Airline (69 Prozent) sind vielen wichtig. Weniger entscheidend ist dagegen das Serviceangebot der Fluggesellschaft, das nur 39 Prozent der deutschen Flugreisenden wichtig oder sehr wichtig fanden.

- In Sachen Treue zu einer bestimmten Fluggesellschaft gehen die Meinungen auseinander. Zwei von fünf (40 Prozent) würden bei irgendeiner Airline buchen, solange das Ticket günstiger ist. Mehr als die Hälfte (53 Prozent) gab aber an, eher bei einer bestimmten Airline zu buchen, auch wenn das Ticket dort etwas teurer ist.

- Uneinigkeit gibt es auch bei der Bereitschaft, für mehr Sitzkomfort einen Aufpreis zu zahlen, was fast alle Airlines anbieten. Für 45 Prozent kommt das nicht infrage, für 52 Prozent durchaus.

- Die Möglichkeit, im Flugzeug im Internet zu surfen, wird von der Hälfte der Reisenden (47 Prozent) begrüßt, 38 Prozent ist das egal. Etwas anders sieht es beim Telefonieren aus, hier sind mehr als die Hälfte (52 Prozent) dagegen.

Vom 20. Februar bis 6. März 2017 wurden rund 2500 Personen ab 18 Jahren befragt, darunter 1006 Flugreisende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.