Weitgehend freie Fahrt am Wochenende

+
Traumhaft: Die meisten Autobahnen werden frei sein. Foto: Holger Hollemann

Stuttgart (dpa/tmn) - Den Autofahrern steht ein recht erholsames Wochenende bevor. Die Automobilclubs rechnen nur rund um die Wintersport-Gebiete und um Hamburg mit starkem Verkehr.

Auf den Fernstraßen der Republik dürfte es am Wochenende (27. Februar bis 1. März) recht entspannt zugehen. Der Auto Club Europa (ACE) rechnet damit, das Reisende weitgehend freie Bahn haben werden. Nur in den Wintersportgebieten, auf wichtigen Nord-Süd-Verbindungen und im Bereich Hamburg, wo die Frühlingsferien beginnen, könne der Verkehr hier und da ins Stocken geraten, lautet die Prognose des ADAC. Das gilt im Einzelnen für folgende Strecken:

A 1 Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln
A 3 Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

ACE zur aktuellen Verkehrslage

ADAC zur aktuellen Verkehrslage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.